Fleißige Förderer

Lokales
Floß
03.07.2015
0
0

Die Freude stand den Vertretern ins Gesicht geschrieben. Die Raiffeisenbank Floß eG, eine der kleinsten genossenschaftlichen Banken in der Region, erhielt von der Deutschen Zentralbank den Fördermittelpreis 2014 als aktivste Bank Nordbayerns.

Von der Deutschen Zentralbank AG Nürnberg gratulierte Betreuer Claus Herzmansky in Floß. Es bestätige die Beratungskompetenz der Bank sowohl im Privat- als auch im Firmenkundengeschäft. Der stellvertretende Abteilungsdirektor überreichte an Vorstandsvorsitzenden Jürgen Schnappauf, Vorstandsmitglied Josef Völkl und Prokurist Thomas Stetter die Urkunde.

"Der Förderauftrag wurde voll erfüllt", betonte Schnappauf und stellte fest, dass mit diesen Mitteln die Region einen starken Schub erfahren habe. Das sei nicht zuletzt ein Verdienst des Kreditsachbearbeiters, Prokurist Thomas Stetter. Direktor Josef Völkl lobte die prompte Bearbeitung der Anträge und meinte: "Tue Gutes und rede darüber." Stolz könne man sein, immerhin kamen 2014 73 Prozent aller Förderanträge von Genossenschaftsbanken im Landkreis Neustadt/WN und Weiden, fügte Herzmansky an. Mit ihrem überdurchschnittlichen Einsatz zinsgünstiger Förderkredite zählte die Raiffeisenbank Floß allerdings zu den aktivsten Volks- und Raiffeisenbanken ihrer Bilanzsummen-Größe im Fördermittelgeschäft mit der Deutschen Zentralbank in ganz Nordbayern. Die Flosser vergaben im Jahr 2014 Förderkredite von 3,38 Millionen Euro: 500 000 Euro für Baufinanzierungen (5 Anträge), 1,4 Millionen Euro gewerbliche Darlehen ( 25 Anträge) und 1,55 Millionen Euro für die Landwirtschaft (15 Anträge).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.