Flosser Schuhhaus Riebel feiert Firmenjubiläum
90 Jahre Tradition

Lokales
Floß
07.05.2015
3
0
Das Schuhhaus Riebel am Luitpoldplatz feiert 90-jähriges Bestehen. Es war der Flosser Georg Riebel, der sich nach seiner Lehrzeit bei der Firma Schönberger in Weiden auf Handwerksreise machte und in München seine Ausbildung im Orthopädie-Schuhmacherhandwerk abschloss.

Noch in der eigenen Wohnung im früheren Brauhaus Bergler machte sich Riebel 1924 als Schuhmacher selbstständig. Später verlegte er seine Werkstätte samt Laden in gemietete Räume in die heutige Freiherr-von-Lichtenstern-Straße.

1949 zog er in das erworbene Anwesen Hilburger auf dem Luitpoldplatz um. Sohn Heinrich trat in die Fußstapfen des Vaters und absolvierte 1963 in München die Meisterprüfung als Orthopädie-Schuhmachermeister ab. Vor 40 Jahren übernahm er mit seiner Frau Maria das elterliche Geschäft, das er später erweiterte.

Besondere Aktion

Für Tochter Doris Ermer war es keine Frage, das Erbe des Vaters anzutreten. Sie lernte im elterlichen Betrieb und legte die Meisterprüfung ab. Vor 12 Jahren, 2003, übergab Heinrich Riebel das Geschäft an die Tochter. Deren Mann Andreas, selbstständiger Ingenieur, unterstützt sie, wo er kann.

Noch heute hilft der Seniorchef in der Werkstatt mit. Auch Doris Ermers Mutter ist im Laden eine Stütze. Ehrenamtlich engagiert sich Doris Ermer im Flosser Gewerbering.

Das 90-Jährige feiert das Schuhhaus von Freitag, 8. Mai, bis Samstag, 16. Mai, mit einem Jubiläumsverkauf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.