Großes Interesse am Kurs mit Sebastian Höllerer und Ernst Müller
Waldbäume richtig pflanzen

Sehr anschaulich vorgeführt hatte Forstwirtschaftsmeister Ernst Müller ( rechts ) die Pflanztechnik, die von den Teilnehmern auch getestet werden konnte. Bild: le
Lokales
Floß
24.10.2014
15
0
Fehler beim Pflanzen von jungen Waldbäumen sind schnell geschehen. Sie führen zu reduziertem Wachstum oder zu Wurzeldeformationen. Kümmernder Wuchs und mangelnde Stabilität der Bäume sind die Folge. Um die Arbeiten sachgerecht auszuführen, müssen Waldbesitzer das Pflanzgut, die richtige Werkzeuge und die einzelnen Arbeitsschritte kennen.

Zwölf interessierte Waldbesitzer hatten an dem Kurs des Flosser Forstreviers mit Forstoberinspektor Sebastian Höllerer und Forstwirtschaftsmeister Ernst Müller teilgenommen. "Wenn ein neuer Wald wachsen und einen optimalen Start haben soll, dann müssen einige grundlegende Voraussetzungen beachtet werden." Beim dem theoretischen Teil im Bauhof erläuterte Höllerer zunächst die richtige Baumartenwahl. Das Amt berate jeden Waldbesitzer kostenlos in allen fachlichen Angelegenheiten.

Anschaulich erklärte Forstwirtschaftsmeister Müller die wichtigsten Kriterien beim Pflanzeneinkauf und was bei der Behandlung der Pflanzen zu beachten ist. Interessant war die Vorführung der verschiedenen Pflanztechniken und Werkzeuge. Das Wetter spielte keine Rolle mehr, als es in den Flosser Forst ging. Dort zeigte der Forstwirtschaftsmeister die Pflanztechnik in der Praxis mit Weißtannen und Buchen. Die Teilnehmer hatte die Möglichkeit, die verschiedenen Verfahren selbst auszuprobieren. Am Ende des Kurses informierten die Experten über die neuen waldbaulichen Förderrichtlinien. Interessant war zu hören, dass für die Pflanzung von Nadel- und Laubbäumen derzeit erhöhte Zuschüsse gewährt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.