"Heiß und knusprig"

Lokales
Floß
05.01.2015
29
0

"Uns Kartoffelbauern ist es wichtig, dass unsere Kunden das ganze Jahr über heimische Produkte in bester Qualität kaufen können. Attraktiver Werbeträger ist ein Kalender mit "luftigen Motiven".

Der Vorsitzende der Landesvereinigung der Erzeugergemeinschaften für Qualitätskartoffeln in Bayern, Konrad Zollner, versprüht Optimismus. Die Anbaugenossenschaft Floß und Umgebung gehört seit über 40 Jahren dazu und ist eine der 16 Erzeugergemeinschaften in ganz Bayern. Gemeinsam sorgen sie für eine regionale Versorgung der Verbraucher mit Kartoffeln oder liefern den Rohstoff für Pommes frites oder Knödelteig.

Werbung für die Region

Der jährlich herausgegebene Bauernkalender wirbt für die Region. Für Oberpfälzer Kartoffeln lassen sich die beiden Flosserinnen Stefanie Venzl aus Kalmreuth und Stefanie Bär aus Würzelbrunn auch mal "luftig" ablichten - mit Lady Claire, Verdi, Opal und Omega. So heißen nämlich die Erdäpfel, die ihre Eltern anbauen. Daraus werden dann knusprige Chips. In der Chipsi-Halle, die der Bevölkerung durch unvergessliche Veranstaltungen bei der Flosser Kirwa heute noch ein Begriff ist, werden die Knollen für den würzigen Snack gelagert. Dort zeigen die beiden bildhübschen Landwirtstöchter den Kalender "Heiße Kartoffel" für 2015, in dem sich alles um die gesunde Feldfrucht und deren Veredelung dreht. "Kartoffeln und Mädchen - zwei der besten bayerischen Produkte", schmunzelt der Gebietsvorsitzende der Erzeugergemeinschaft Oberpfalz, Roman Rupprecht.

Bauern und Bahlsen

Über 40 Jahre arbeiten etwa 200 Oberpfälzer Kartoffelbauern schon mit dem Chipshersteller "Lorenz-Bahlsen" zusammen. "An die 90 Prozent der Chips stammen von Kartoffeln aus der Region", sagt Rupprecht. Weil die Erdäpfel für die Kartoffelchips einen besonders niedrigen Zuckergehalt haben sollen, müssen sie bei Temperaturen um die vier Grad gekühlt werden, wie dies in den Außenanlagen Floß, Waldau und Eslarn geschieht. 20 von den insgesamt 40- bis 50 000 Tonnen lagert die Flosser Erzeugergemeinschaft auf eigene Verantwortung. Die Marke "Bayerische Kartoffel" garantiert Herkunft und gute Verarbeitung in Bayern.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.bayerische-kartoffel.de .
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.