Immer zur Stelle

Lokales
Floß
28.10.2014
13
0

Wenn Arbeit anfällt, ist Helmut Weig immer zur Stelle. Der Katholische Männerverein verlieh ihm nun den Titel des Ehrenvorsitzenden.

Die Mitglieder gratulierten Weig mit stehender Ovation, während Pfarrer Norbert Große und zweiter Vorsitzender Peter Pierepioka die Ernennungsurkunde und ein Präsent überreichten. Ehrenmitglied Fred Lehner hielt die Laudatio.

Geprägt von tiefem Glauben stellte sich Weig schon als Jugendlicher in den Dienst der Kirche. Als Ministrant und in der CAJ-Führungsmannschaft war auf ihn stets Verlass. Den Katholischen Männerverein setzte Weig mit dem Begriff Heimat gleich. Von 1969 bis 1980 war er zweiter Vorsitzender, 1980 übernahm der die Führung des Vereins. Mit Weitsicht und Sachverstand zeigte er sich als großartiger Organisator und Baumeister. Mit der Errichtung der Kreuzwegstationen auf dem Nikolausberg hat sich Weig ein Denkmal gesetzt. Zuletzt engagierte er sich für die Restaurierung des großen Friedhofskreuzes.

Dass Weig den Gründungsspruch in seinem Herzen trägt und ihn lebt, brachte der Laudator zum Ausdruck. Ein Dank galt Loni Weig für das Verständnis und die Geduld sowie den vielen treuen Freunden, die Weig stets zur Seite standen. "Ich konnte mich auf die Meinen stets verlassen. Es war mir ein Herzensbedürfnis mitzuhelfen", bekannte der neue Ehrenvorsitzende.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.