Innerörtliche Entwicklung: Flosser CSU sucht Gespräch mit Gerhard Eck
Staatssekretär sagt Besuch zu

Lokales
Floß
16.07.2015
0
0
"Mensch, das sind doch Themen, die man auch mal mit einem Staatssekretär besprechen könnte", dachte sich Armin Betz bei einem Ortstermin mit Landtagsabgeordneten Tobias Reiß am 12. Juni in Floß. Bei dem Termin ging es um die innerörtliche Entwicklung von Kommunen.

Kostenbewusst planen

Auf Vermittlung von Reiß empfing Gerhard Eck, Staatssekretär im Innenministerium, den CSU-Fraktionssprecher und seinen Marktratskollegen Harald Gollwitzer schon um 8 Uhr am Morgen in der Landtagskantine. Für Betz und Gollwitzer war es ein Anliegen, kostenbewusstes Planen und Bauen stärker in der politischen Entscheidungsfindung zu institutionalisieren. "Unser Ziel ist es, selbst wenn Fördermöglichkeiten gegeben sind, so wenig wie möglich Steuergelder einzusetzen und damit in der Folge auch den Eigenanteil für die Kommune zu senken."

Während die Flosser mit dem Staatssekretär diskutieren, herrschte in der Landtagskantine ein reges Kommen und Gehen. In einem Nebenzimmer haben sich einige Abgeordnete zum Arbeitsfrühstück eingefunden. "Das Thema mit den Berufsschullehrern, darüber müssen wir uns später noch unterhalten", ruft einer der Volksvertreter dem Staatssekretär zu.

Auch Wirtschaftsministerin Ilse Aigner sieht der Gruppe kurz über die Schultern. Betz geht auch auf die Sanierung des Flosser Marktplatzes mit Hilfe des Bürgervereins ein. Wäre das Projekt öffentlich durchgeführt worden, wären Kosten zwischen 500 000 und 600 000 Euro angefallen. So sei man mit 180 000 Euro ausgekommen. "Erfolgreiche Zukunftsentwicklung hängt auch von diesem persönlicher Engagement einzelner Bürger ab", betonte Betz und erntete Zustimmung von Eck. Der betonte aber, das solche Kraftakte keine Dauerlösung seien.

Versprechen

Staatssekretär Eck, 19 Jahre lang Bürgermeister der Gemeinde Donnersdorf im Landkreis Schweinfurt, kennt das Thema Ländliche Entwicklung. "Als ich vor 20 Jahren Demografie gesagt habe, haben sie mich ausgelacht", erinnert er sich. Er versprach Floß zu besuchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6404)Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.