Kurz notiert Sammlung für Kriegsgräber

Lokales
Floß
14.10.2014
0
0
(le) Die Soldatenkameradschaft 1870 räumt der Friedenarbeit besondere Bedeutung ein. Jahr für Jahr engagiert sie sich für die Haussammlungen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Zweiter Vorsitzender Peter Pierepioka hat wieder die Federführung der Sammlung, die vom 17. Oktober bis 2. November läuft, in die Hand genommen. Unterstützung bekommt er durch die neunte Klasse der Grund- und Mittelschule mit Klassenleiterin Sonja Ullamann.

Schüler mit den Mitgliedern der Soldatenkameradschaft bitten um Spenden für den Bestand der Kriegsgräber. Freiwillige Sammler können sich ab sofort bei Organisator Pierepioka, Telefon 09603/2877, melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.