Lehrreiche Führung in den Ferien

Lehrreiche Führung in den Ferien (le) "Wenn über die Flosser Ortsgeschichte erzählt wird, dann darf die über 300-jährige jüdische Vergangenheit nicht vergessen werden." Die Judengemeinde von 1684 bis 1942 ist Teil der Geschichte und ist mit der 200 Jahre alten Synagoge und dem Friedhof heute noch nicht vergessen. Großes Interesse zeigten die "Powerkids" des Kindergartens St. Johannes M. Vianney mit Erzieherin Ursula Freundorfer beim Besuch des jüdischen Gotteshauses. Bürgermeister a. D. Fred Lehner wuss
Lokales
Floß
08.06.2015
0
0
"Wenn über die Flosser Ortsgeschichte erzählt wird, dann darf die über 300-jährige jüdische Vergangenheit nicht vergessen werden." Die Judengemeinde von 1684 bis 1942 ist Teil der Geschichte und ist mit der 200 Jahre alten Synagoge und dem Friedhof heute noch nicht vergessen. Großes Interesse zeigten die "Powerkids" des Kindergartens St. Johannes M. Vianney mit Erzieherin Ursula Freundorfer beim Besuch des jüdischen Gotteshauses. Bürgermeister a. D. Fred Lehner wusste viel zu erzählen. Thoraschrein, Gebetsbücher, beschriftete Sakralfenster, Kristalllüster, Frauenempore und vieles mehr interessierte die Mädchen und Buben. Bild: le
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.