Michael Schnappauf führt FDP/UB durch seinen Betrieb
Glasklarer Wunsch

Am Zuschneidetisch zeigte Firmenchef Michael Schnappauf (Mitte) wie Glas vollautomatisch bearbeitet wird. Bild: ggü
Lokales
Floß
13.11.2015
14
0
(ggü) Wie Glas heutzutage hochmodern bearbeitet wird, erfuhr die Fraktionsgemeinschaft der FDP/UB bei der Besichtigung der Firma Glas Schnappauf. Chef Michael Schnappauf gewährte der Gruppe interessante Einblicke in den Betrieb an der Weidener Straße.

Ob Sandstrahlmaschine, Glaslaser, vollautomatischer Zuschneidetisch oder Kantenpolier- und Kantenschleifautomat - ohne Computer läuft in der Werkstatt der Glaserei fast nichts mehr. Seit 2011 führt Michael Schnappauf sein Unternehmen in der vierten Generation. Neben zwei Gesellen arbeitet auch Seniorchef Bernd Schnappauf mit.

"Was wünscht sich der junge Glasermeister für sein Unternehmen in Floß?", wollten zweiter Bürgermeister Oliver Mutterer und sein Fraktionskollege Heinz Kett wissen. "Die Internetleitungen sind zu langsam, ein Ausbau wäre gut", formulierte Schnappauf sein Anliegen.

Besonders beeindruckend war für die Besucher rund um Organisatorin Stefanie Kett der neue Glaslaserautomat. In bestechender Qualität kann damit jedes Motiv auf Glas übertragen werden. Die Produktpalette der Firma reicht vom einfachen Fensterglas über Isolierglas, Bleiverglasungen, Duschkabinen bis hin zu Spiegeln. Künstlerische Spielereien gibt es im Geschäft "Der Schnapperer" von Schwester Ulrike Schmidt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.