Mittelschüler lernen bei Abschlussfahrt die Sehenswürdigkeiten Barcelonas kennen
Gaudi bei Gaudí

Im Hintergrund lodern keine Feuer. Im Gegenteil: Die Neuntklässler posieren vor beleuchteten Brunnen in der katalanischen Hauptstadt.
Lokales
Floß
31.07.2015
6
0
Die Abschlussfahrt führte die Neuntklässler der Mittelschule nach Barcelona. Organisiert hatte die Tour Klassenleiterin Sonja Ullamann. Unter der Betreuung von Petra Ziegler, Gertrud Gleißner, Bianca Schrems und Gerhard Schnös verbrachten die Schüler fünf Tage in der Hauptstadt Kataloniens.

Die Unterkunft war das Hostel Albergue Pere Tarrés. Davon nicht weit entfernt war die Metro-Station Maria Cristina, die die Jugendlichen in Richtung Zona Universitària führte. Von dort aus sammelten sie bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus erste Eindrücke von der Stadt. Sie erkundeten Barcelona zudem bei einer Stadtrallye. In Kleingruppen besuchten die Jugendlichen viele Attraktionen.

Im Mittelpunkt standen die Bauten des Architekten Antoni Gaudí, allen voran der Anfang des 20. Jahrhunderts entstandene Park Güell. Genauso beeindruckend war die noch immer im Bau befindliche Sühnekirche der Heiligen Familie, die Sagrada Família.

Weitere kulturelle Höhepunkte waren das Schokoladenmuseum Museo de la Xocolata, das Fußballstadion Camp Nou und das Aquàrium, Europas größtes und wichtigstes Museum für Meereskunde. Auf dem Programm standen außerdem eine Einkaufstour und ein Besuch im Hardrock-Café. Ihre Freizeit genossen die Jugendlichen am Stadtstrand El Forum beim Schwimmen oder bei Spaziergängen durch die Altstadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.