Neuer Wanderpokal nach Dreifach-Triumph der Eisstockfreunde

Neuer Wanderpokal nach Dreifach-Triumph der Eisstockfreunde (le) Bis 2014 hatte es keiner geschafft, den von der Familie Gollwitzer für die Eisstockabteilung des TV gestifteten Wanderpokal dreimal nacheinander beim Hermann-Gollwitzer-Gedächtnisturnier zu gewinnen. Doch die frühere Mannschaft "Plankenhammerer " - heute nennen sie sich Eisstockfreunde Floß - mit den Gebrüdern Reinhard, Dieter und Jürgen Romeike sowie Martin Stade brachte dieses Kunststück zustande. Spontan erklärte sich Harald Gollwitzer
Lokales
Floß
23.02.2015
5
0
Bis 2014 hatte es keiner geschafft, den von der Familie Gollwitzer für die Eisstockabteilung des TV gestifteten Wanderpokal dreimal nacheinander beim Hermann-Gollwitzer-Gedächtnisturnier zu gewinnen. Doch die frühere Mannschaft "Plankenhammerer " - heute nennen sie sich Eisstockfreunde Floß - mit den Gebrüdern Reinhard, Dieter und Jürgen Romeike sowie Martin Stade brachte dieses Kunststück zustande. Spontan erklärte sich Harald Gollwitzer bereit, eine zweite Trophäe zu stiften. Dass es dazu noch weitere drei Pokale für die jeweiligen Sieger des Hermann-Gollwitzer-Gedächtnisturniers gab, bezeichneten Vorsitzender Hans Eismann, Abteilungsleiter Gerald Dorner, Rechner Alexander Völkl und Schirmherr Fred Lehner als außergewöhnlich. Bild: le
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.