Schüler sammeln für die Kriegsgräberfürsorge

Schüler sammeln für die Kriegsgräberfürsorge (le) "Wir sind stolz auf euch. Euer Einsatz ist beispielhaft und bedeutet aktive Friedensarbeit. Das ist hoch anzuerkennen", sagte Peter Pierepioka (links). Dieses Kompliment machte der zweite Vorsitzender der Soldatenkameradschaft 1870 den Schülern der neunten Klasse der Mittelschule zusammen mit Ehrenmitglied Fred Lehner. Die Jugendlichen waren von Haus zu Haus gegangen, um für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. Neben vier Flossern habe
Lokales
Floß
14.11.2014
0
0
"Wir sind stolz auf euch. Euer Einsatz ist beispielhaft und bedeutet aktive Friedensarbeit. Das ist hoch anzuerkennen", sagte Peter Pierepioka (links). Dieses Kompliment machte der zweite Vorsitzender der Soldatenkameradschaft 1870 den Schülern der neunten Klasse der Mittelschule zusammen mit Ehrenmitglied Fred Lehner. Die Jugendlichen waren von Haus zu Haus gegangen, um für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. Neben vier Flossern haben sich auch Schüler aus Neustadt und Flossenbürg der Aktion anschlossen. Lehrerin Sonja Ullamann unterstützte die Bitte der Soldatenkameradschaft und des Volksbundes. Die Haussammlung brachte ein erfreuliches Ergebnis. 2228 Euro waren zusammengekommen. Pierepioka überreichte den Klassensprechern eine Dankurkunde des Volksbundes. Dazu gab es noch eine Spende für die Klassenkasse. Bei der nächsten Bezirksversammlung des Volksbundes wird das Engagement der Flosser Schüler besonders herausgestellt. Die Mittelschule gehört zu den wenigen der näheren Umgebung, die beim Sammeln helfen. Bild: le
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.