Stich delegiert Vorsitz nicht

Lokales
Floß
24.02.2015
0
0
Bürgermeister Günter Stich wird den Vorsitz im Ausschuss "Zukunft Floß" nicht auf ein anderes Ratsmitglied delegieren. Er schloss aber nicht aus, dass im Rahmen der Vertretungsregelung unter Beachtung der Bayerischen Gemeindeordnung ein Vertreter tätig werden könnte. Mit dieser Aussage widersprach Stich offenbar seiner Erklärung vom Juli 2014. Harald Gollwitzer (CSU) hatte in der Sitzung des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsausschusses den Bürgermeister auf seine frühere Äußerung angesprochen. Dies sei eine Äußerung, keine "Zusage" gewesen, betonte Stich.

Gollwitzer brachte die Rede auf den Zustand der Gemeindestraßen an. Er sei die Straßen abgefahren. Das Ergebnis wolle er für sich behalten, um nicht wieder als "Selbstdarsteller" dazustehen. Gleichfalls kündigte Gollwitzer an, künftig bei seiner Arbeit "das Gas herauszunehmen". Bürgermeister Stich erwiderte, dass die Straßen bereits überprüft worden seien. In jedem Fall stünden der Straßenunterhalt, die Sanierung, die Oberbauverstärkung und ein Neubau auf der Agenda.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.