TV Floß: Skischule der Renner - Übungsleiter ausbilden
Turner suchen noch Abteilungsleiter

Lokales
Floß
19.03.2015
1
0
Kritische Worte fand technischer Leiter Markus Staschewski in der Jahreshauptversammlung des TV Floß, da nur die Abteilungen Ski und Turnen Übungsleiter stellen. Die Mitglieder sollten sich Gedanken machen, wieder mehr Übungsleiter auszubilden.

"Prächtig angenommen wird die Skischule durch die Schulklassen", sagte Martin Schaller von der Abteilung Ski-alpin. Auch das Training der zehn Gruppen werde gut besucht. Im Ski-Langlauf boome der Breitensport, erklärte Abteilungsleiter Heinz Kett. Allerdings mahnte er, den Fokus mehr auf Wettkampfsport zu richten.

"Es ist fraglich, ob wir in diesem Spieljahr fünf Mannschaften einsetzen können", berichtete Oliver Konz von der Sparte Tennis. Harald Kitta sagte, dass ein Stamm von sechs Spielern Tischtennis betreibe. "Mich unterstützen viele Helfer, sonst ginge das nicht", bedankte sich Birgit Götz von der Turnabteilung. Trotzdem sei die Betreuung der sieben Gruppen nicht einfach. Götz war im vergangenem Jahr als Abteilungsleiterin zurückgetreten. Es fehle eine Kontaktperson zum Hauptverein.

Sechs Faustballer-Teams

Von einer aktiven Gruppe mit 25 Leuten berichtete Dominik Siegl von der Vereinsjugend. Für die Abteilung Eisstock erinnerte Gerald Dorner an das 20-jährige Jubiläumsturnier. Katja Eck erklärte, dass bei den Faustballer sechs Teams im Einsatz waren. Höhepunkt war der Besuch der Weltmeisterschaften in Dresden.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.