TV siegt beim Pfingstturnier des Sportvereins im Finale gegen FC-Bayern-Fanclub
Tennisspieler die besseren Fußballer

Lokales
Floß
26.05.2015
4
0
Alle zehn Mannschaften, die sich am Pfingstturnier des Sportvereins und der Jungen Union des CSU-Ortsverbandes beteiligten, waren sich einig: Solche Hobbyturniere müssen erhalten bleiben. Sie stärken das Gemeinschaftsgefühl, fördern die Kameradschaft und sind Beispiel für einen praktizierten Breitensport.

Waren es früher die "Flosser Promillos ", die das Pfingstturnier aus der Taufe hoben, so sind es seit fünf Jahren der SV und die JU, die diese Tradition nicht untergehen lassen. So manche freiwillige Stunde wird auf sich genommen.

Teilnehmerrekord

Herrliches, trockenes Sommerwetter begleitete das Turnier auf dem Sportgelände an der Plößberger Straße. SV-Vorsitzender Max Scherm, ein professioneller Moderator und JU-Chefin Julia Reinl waren voll des Lobes. Alles klappte wie am Schnürchen. Teilnehmer und Besucher waren zufrieden. Ein unerwarteter Teilnehmerrekord krönte das Turnier. Wegen der Nachmeldung der Feuerwehr waren es zehn Fußball-Mannschaften, die sich ein Stelldichein gaben.

Die Teams kämpften, aufgeteilt in zwei Gruppen, um den von der Raiffeisenbank Floß gestifteten Wanderpokal. Wie schon in den Vorjahren stellte sich Bürgermeister a. D. Fred Lehner als Schirmherr zur Verfügung. In Gruppe A spielten: Cosmos Floß, SKC Haisl, TV Vereinsjugend, TV Tennis und VfL Eskalation. Gruppe B bildeten die Mannschaften des FC-Nürnberg Fanclub, Haisl-Team, Cha-PD, FC-Bayern-Fanclub und Feuerwehr. Als Schiedsrichter fungierten Daniel Sommer und Hermann Ruff. Sie hatten bei der Fairness der Teilnehmer keine Probleme. Erster in der Gruppe A war am Ende TV Tennis Floß, Zweiter der Vorjahrssieger Cosmos Floß.

In der Gruppe B siegten die Bayern-Fans, während das Haisl-Team Platz zwei belegte. Das bedeutete, dass sich die Mannschaften TV Tennis und FC-Bayern-Fans im Endspiel gegenüber standen. Mit einem knappen 1:0 sicherten sich erstmals die Tenniscracks den Raiffeisen-Wanderpokal. Es folgten: Haisl-Team, Cosmos Floß, Feuerwehr Floß, SKC Haisl, Cha-PD, TV Jugend, Vfl Eskalation und 1. FCN-Fanclub.

Urkunden und Geschenke

Neben dem Endspiel folgte die Siegerehrung. Jede Mannschaft erhielt Urkunde und Geschenk. Die Präsente überreichten SV-Vorsitzender Max Scherm und JU-Chefin Julia Reinl. Den Wanderpokal übergab Bankdirektor Jürgen Schnappauf an Spielführer Sebastian Kitta vom Gewinnerteam.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.