Verlegung einer Hauptwasserleitung in Hardtheim
Schwere Brocken

Die Arbeiter kümmern sich um die Verlegung der Wasserleitung. Bild: le
Lokales
Floß
04.11.2015
14
0
Im Ortsteil Hardtheim baut die Baugenossenschaft "Eigenheim" acht barrierefreie Mietwohnungen. Dabei war eine Hauptleitung der zentralen Wasserversorgungsanlage im Weg. Die Leitung verlief über das Baugrundstück und wäre bei dem Ausmaß des Wohngebäudes für eine Bebauung hinderlich gewesen.

Markt und Genossenschaft einigten sich nun darauf, die öffentliche Versorgungsleitung vom sogenannten Alten Weg nach Plankenhammer bis zur Höhe der Wegfläche innerhalb des Genossenschaftsgrundstücks beim Anwesen mit der Hausnummer 25 zu verlegen. Der Bauverein hatte dazu die Zustimmung gegeben.

Nun wurde mit den Verlegungsarbeiten unter der Leitung von Wasserwart Hermann Fritsch begonnen. Vorstandsvorsitzende Marika Mauerer und Berater Fred Lehner von der Genossenschaft erkundigten sich bereits mehrmals vor Ort über den Fortschritt der Arbeiten auf dem Baugrundstück.

Die Arbeiter wurden wider Erwarten vor schwere Aufgaben gestellt. Sie mussten große Felsen im Rohrgraben beseitigen. Doch auch dieses Hindernis hielt die Bauarbeiter nicht auf: Innerhalb kürzester Zeit räumten Wasserwart Hermann Fritsch sowie die Bauhofarbeiter Stefan Witzl und Tobias Fritsch die Felsen aus dem Weg. Kommunalunternehmen und Genossenschaft sind sich nun einig, die neue Versorgungsleitung durch das Grundstück der Genossenschaft im Grundbuch zu sichern.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.