Vertrauen schafft Zukunft

91 Geehrte, darunter 58 Männer, 30 Frauen und ein Verein, eine Kirchenstiftung und eine Kommune schenkten vor 30, 40 und 50 Jahren der selbstständigen Raiffeisenbank ihr Vertrauen. Beim Ehrenabend am Dienstag vergaben die Vorstandsmitglieder Jürgen Schnappauf und Josef Völkl Ehrenurkunden und Präsente. Sitzend von links: Bürgermeister Günter Stich, Pfarrer Thomas Richthammer, Bernd Meier und Erwin Herfurth. Stehend von links: Bankdirektor Josef Völkl, Peter Rösch, Günter Meißner, Ilse Galland, Gerhard Meyer
Lokales
Floß
09.11.2015
1
0

In den knapp 125 Jahren ihres Bestehens hat sich die Raiffeisenbank ihre wirtschaftliche und rechtliche Selbständigkeit erhalten, weil Kunden und Mitglieder ihr als Geschäftspartner vertraut haben. Und weil sie ihr treu bleiben.

Der Ehrenabend im "Weißen Rössl" stand ganz im Zeichen der Dankbarkeit für Mitglieder, die 30, 40 und 50 Jahre das umgesetzt haben, was Friedrich-Wilhelm Raiffeisen vorgab: "Was Einer nicht vermag - das können viele"

Die Bilanzsumme bewegt sich derzeit bei knapp 90 Millionen Euro, berichtete Vorstandsvorsitzender Jürgen Schnappauf. "Die Kunden vertrauen der Bank mit einem Geldvolumen von fast 150 Millionen Euro", sagte der Bankdirektor.

Die Eigenständigkeit als Bank gelte nicht als Selbstzweck. Vielmehr erfülle sie einen traditionellen Förderauftrag als Partner in allen Geldangelegenheiten der Region und ihrer Bewohner und sieht sich dem verpflichtet. "Solange wir eigenständig agieren können und uns die Kunden und Mitglieder Vertrauen schenken, können sie sicher sein, dass es keinen Rückzug in der Versorgung gibt." Die Flosser Raiffeisenbank sei die einzige selbstständige Bank in der Region, freute sich Schnappauf. Geldhäuser im Internet bezeichnete er als Distanzbanken. "Bei der Raiffeisenbank sind die Mitglieder die Gewinner. Es gibt keine Anonymität und auch keine riskante Geschäfte und Zockerei." Die Anteilseigner sind auch gleichzeitig die Kunden. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Wolfgang Weig, dankte den Geehrten für ein hohes Maß an Vertrauen. In diesen auch für die Bank stürmischen Zeiten bewähre sich das Team mit den beiden Vorstandsmitgliedern Jürgen Schnappauf und Josef Völkl. Das alles trage zur Erhaltung der Eigenständigkeit bei.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.