Vorsicht, Schüler queren

JU-Vorsitzende Julia Reinl und Daniel Gonsior stellten an den Ortseingängen und im Markt Plakate auf, die Autofahrer zu besonderer Vorsicht mahnen. Bild: bgm
Lokales
Floß
17.09.2015
51
0

Die Freiherr-von-Lichtenstern-Straße ist eine der meistfrequentierten in Floß. Die Junge Union will Autofahrer mit Plakaten für Schüler sensibilisieren, die dort über die Straße gehen.

429 Fahrzeuge zählten Helfer der CSU Ende Juli im Zeitraum von 7 bis 8 Uhr morgens auf der Freiherr-von-Lichtensternstraße. Im selben Zeitraum querten 99 Fußgänger die Fahrbahn. Ähnlich stellt sich die Situation in den Mittagsstunden dar. Von 11 bis 14 Uhr sind es 1156 Fahrzeuge.

In denselben drei Stunden querten 362 Fußgänger die Straße, darunter viele Schüler. "Die Ergebnisse der Verkehrszählung waren für uns ein Grund mehr, mit den Schulanfangsplakaten auf die Gefahr für Schüler, insbesondere für die Erstklässler, aufmerksam zu machen", erklärte die Vorsitzende der Jungen Union, Julia Reinl.

Die Plakate sollen an neuralgischen Punkten in der Marktgemeinde auf die Abc-Schützen aufmerksam machen, die sich alleine auf den Weg zur Schule und mittags wieder zurück nach Hause machen. "Wir bitten die Autofahrer, besonders vorsichtig zu fahren", betonte Reinl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.