Finanzausschuss unterstützt neues HvO-Auto mit 3000 Euro
Gefragte Ersthelfer

Politik
Floß
05.03.2016
39
0

Am 29. Februar endete der Pflegevertrag der "ARGE Bockradweg" mit der "denk!statt". Der Haupt- und Finanzausschuss gab grünes Licht für eine Verlängerung um ein weiteres Jahr. Bürgermeister Günter Stich stellte die Solidargemeinschaft der Kommunen dieser Arbeitsgemeinschaft besonders heraus.

Ein Lob des Gremiums gab es für den Betrieb des Evangelischen Kindergartens "Unterm Regenbogen". Die Betriebskostenabrechnung 2014 wurde anerkannt. Sie schloss mit einem Defizit von 7259,13 Euro ab. Davon muss der Markt 5803,30 Euro übernehmen. Aufgrund der Vorauszahlungen erhält die Gemeinde aber eine Rückzahlung von 6192,70 Euro.

Bereits über 180 Mal waren die Helfer vor Ort (HvO) der Ortsgruppe seit der Gründung vor erst fünf Monaten im Einsatz. "Die Gruppe der Ersthelfer hat sich weiter verfestigt und versieht einen wertvollen ehrenamtlichen Dienst mit großem Engagement", betonte der Rathauschef. Inzwischen sei ihre Zahl auf neun hoch motivierte Helfer angewachsen.

Seit der Gründung sei das Ziel ein eigenes Einsatzfahrzeug gewesen. "Die Übergangslösung gibt bald den Geist auf", betonte dritte Bürgermeisterin Rita Rosner. Für ein neues Auto einigte sich der Finanzausschuss auf einen Beitrag von 3000 Euro. Mit weiteren Spenden oder Sponsorenbeiträgen, die auch vom Gremium erbeten werden, kann das Fahrzeug bald seinen Dienst aufnehmen.

Zustimmung gab es zur Änderung der Gemeindegrenze, die das Vermessungsamt vorgeschlagen hat. Dabei geht es um ein Gebiet bei Gösen zwischen dem Markt und Flossenbürg. "Insgesamt wird Floß damit um 79 Quadratmeter größer", so der Bürgermeister. Die Nachbargemeinde habe bereits Zustimmung signalisiert.

Das Fifty-Fifty-Taxi des Kreisjugendrings soll im laufenden Jahr wieder eine Unterstützung bekommen. Zum Wohle und zur Sicherheit der Jugendlichen soll diese Einrichtung mit 150 Euro unterstützt werden.

In den nächsten Tagen wird die Firma Garten Punzmann aus Menzlhof im Bereich der Oberen und Unteren Bachgasse und am Luitpoldplatz die Bäume pflegen. Auch dazu gab es Zustimmung im Haupt- und Finanzausschuss. Für 4846 Euro hat die Firma Glas Schnappauf in den "Flosser Stub'n" im Sportzentrum defekte Fenster ausgewechselt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.