Haushalt 2016
Marktrat will verstärkt investieren

Politik
Floß
15.03.2016
33
0

Sparsame und weitsichtige Politik wird Bürgermeister Günter Stich beim Haushalt 2016 bescheinigt. Investitionen von 1,8 Millionen Euro im Vermögenshaushalt setzen ein deutliches Zeichen. Das geht dank der Rücklagen ohne Kredite und Neuverschuldung.

Bevor es an den Haushalt 2016 ging, nahm der Marktrat die Haushaltsrechnung 2015 von Kämmerer Klaus Grünwald zur Kenntnis. Dabei stellte er heraus, dass die Zuführung zum Vermögenshaushalt mit 486 308 Euro weit über der Mindestzuführung liegt. Zudem wurden 614 553 Euro den allgemeinen Rücklagen zugeführt. Der neue Etat schließt in Einnahmen und Ausgaben mit 5 552 369 Euro im Verwaltungshaushalt und mit 1 780 337 Euro im Vermögensteil. Bei den Einnahmen ragen 3,75 Millionen Euro Steuern heraus. Sie gliedern sich in 950 000 Euro gemeindliche Steuern, darunter die Gewerbesteuer mit 650 000 Euro, die Einkommens- und Umsatzsteuerbeteiligung mit 1 477 000 Euro und die Schlüsselzuweisungen mit 1 150 000 Euro.

Tilgung geht weiter


Bei den Ausgaben bilden die Personalkosten mit 1,7 Millionen Euro und die Kreisumlage mit 1,23 Millionen Euro die Hauptpositionen. Der Markt tilgt ferner 121 600 Euro Schulden. Dem Vermögenshaushalt werden 171 144 Euro zugeführt. Die Einnahmen im Vermögenshaushalt (1 780 337 Euro) setzen sich aus der Zuführung vom Verwaltungshaushalt, Zuweisungen vom Land mit 952 640 Euro, Beiträgen mit 13 300 Euro, Veräußerungen für 28 700 Euro und einer Entnahme aus den Rücklagen mit 614 553 Euro zusammen.

Bei den Ausgaben im Vermögenshaushalt schlagen die Baumaßnahmen mit 1 198 000 Euro zu Buche. Daneben tilgt das Rathaus 121 600 Euro Kredite. So nehmen die Baumaßnahmen 67 Prozent des Vermögenshaushalts ein.

Trotz der Entnahme aus den Rücklagen werden die Rücklagen noch mit beachtlichen 1,1 Millionen Euro ausgewiesen. Obendrein wird die Verschuldung auf 1,6 Millionen Euro zurückgeführt. Folgende Baumaßnahmen sind im Haushalt vorgesehen: Beleuchtung Rathaus; Feuerwehrautos Floß/Bergnetsreuth; Neubau Feuerwehrhaus; Sanierung Grund- und Mittelschule; Städtebaumaßnahmen; neues Baugebiet; Stützmauer "Am Berg", Straße "Gösen"; Hochwasserkonzept; Breitbandausbau; VW-Transporter für Bauhof.

"Zukunftsweisend"


Für die CSU/FL sprach Sebastian Kitta von einem Weg in die richtige Richtung. "Vor allem die Straßensanierungen sind uns wichtig." Für die SPD betonte Robert Lindner, dass die 1,8 Millionen Euro Investitionen für dieses Jahr zukunftsweisend sind. Allerdings muss man mit Blick auf die Finanzen weiter Prioritäten setzen. Die positive Steuerentwicklung ist keine Garantie für weitere Jahre, betonte Lindner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Günter Stich (15)Rücklagen (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.