Aufführungen und Reden zum 60. Geburtstag
Älter als die Schüler, aber noch lange kein Rentner

Einen großartigen Auftritt gab es zu Beginn der Feier zum 60. Geburtstag der Schule durch die Schulspielgruppe mit dem Märchentheater "Prinzessin Kunigunde". Bild: le
Vermischtes
Floß
06.05.2016
136
0

Die Grund- und Mittelschule feierte am Freitag 60. Geburtstag. Rektor Peter Steigner sprach in der prall gefüllten Turnhalle von einem Tag der Freude und des Dankes an all jene, die vor über 60 Jahren Verantwortung trugen.

Trotz dieser Rückschau richtete der Schulleiter einen Blick nach vorne als er festhielt, dass die Grund- und Mittelschule mutig und zuversichtlich der Zukunft entgegen sehe. So wird es mit Sicherheit in den kommenden Jahren noch erforderliche Investitionen geben, um den Bildungsstandort Floß zu festigen und zu erhalten.

Gespannt warteten die Kinder auf das angekündigte Märchenspiel "Prinzessiin Kunigunde". Lehrerin Jutta Reinisch hatte alle Register ihres Könnens als Regisseurin und Spielleiterin gezogen. Bühne, Dekoration und Kostüme der Kinder bezauberten. Dazu die kleinen Schauspieler, die sich in ihren prächtigen Rollen wohl fühlten und eine tadellose Aufführung auf den Brettern, die die Welt bedeuten, zeigten.

Der spontane Applaus bei den einzelnen Szenen, dazu die begleitenden Gesänge des Schulchores unter Leitung von Herbert Kraus und die musikalische Einführung durch die Flötengruppe von Konrektor Rudi Schneider formten das Märchenspiel als großartigen Höhepunkt am Anfang der Geburtstagsfeier.

Sie erreichte das gesamte Schulzentrum unter dem Motto "Tag der offenen Schultür " mit Aula, Schulhof und Klassenzimmer. Noch vor dem offiziellen Abschluss zeigten die Kinder im Mehrzweckraum den Sketch "Unterricht vor 60 Jahren" unter Leitung von Lehrer Hermann Ziegler. (Ausführlicher Bericht folgt.)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.