Eine Sopende zum Abschied
Bürgerverein Marktplatz löst sich auf

Der Bürgerverein Flosser Marktplatz ist Geschichte. Vom Restguthaben wurde eine Sitzbank finanziert, die Vereinsvorsitzender Armin Betz, Schriftführerin Doris Ermer und Kassier Jürgen Schnappauf ihrer Bestimmung übergaben. Bild: bgm
Vermischtes
Floß
09.08.2016
65
0

Mit einer Spende im Wert von 600 Euro verabschiedet sich der Bürgerverein Flosser Marktplatz. "Der Verein geht und hinterlässt ein perfekt gelungenes Projekt, welches in seiner Umsetzung und Finanzierung einzigartigen Charakter hat und worauf alle Flosser stolz sein können", sagt Vorsitzender Armin Betz.

Die Vorstand habe einstimmig beschlossen, das Restguthaben für eine weitere Sitzbank in der Marktplatzanlage zu verwenden. Diese wurde jetzt an der Freiherr-von-Lichtenstern-Straße neben dem Pavillon aufgestellt. Damit sei das Vereinsvermögen nach satzungsgemäßen Zwecken aufgebraucht, die Auflösung des Vereins könne jetzt notariell beurkundet werden.

Betz, der den Bürgerverein gegründet, die Sanierung organisiert und in letzter Konsequenz auch die damit verbundenen Risiken persönlich verantwortet hatte, freut sich über das gelungene Werk. Die neue Marktplatzanlage werde von den Flossern gerne genutzt. "Die Sanierung war der Startschuss für die Entwicklung unseres Ortskernes, angeschoben und getragen von den Bürgern. Sie wurde zum Symbol für den gesamten Prozess ,Zukunft Floß'," betont Betz. Er dankte ausdrücklich allen Beteiligten, Helfern und Spendern, ohne die all das nicht möglich gewesen wäre.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auflösung (14)Bürgerverein Marktplatz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.