Festlicher Gottesdienst
Flosser feiern mit Pater Leo

Einen eindrucksvollen Gottesdienst feierten viele Gläubige am Sonntag mit Pater Leo Beck. Er beging das goldene Priesterjubiläum. Bild: le
Vermischtes
Floß
05.07.2016
63
0

"Der Barmherzigkeit Gottes weiter Gesicht geben", das wünscht Festprediger Pater Josef Fischer seinem Mitbruder Leo Beck. Dieser feiert am Sonntag mit vielen Gläubigen in seiner Heimatkirche St. Johannes der Täufer das 50-jährige Priesterjubiläum.

Schon in den frühen Morgenstunden hatte der Katholische Frauenbund einen von der Flosserin Theresia Stadlbauer entworfenen Blumenteppich am Kircheneingang gestaltet. Dazu einen Blumenläufer - alles kleine Kunstwerke. Feierlich war der Kircheneinzug des Jubilars mit den Konzelebranten Pfarrer Thomas Richthammer, Pfarrer Wolfgang Gebert und Festprediger Pater Josef vom Bildungshaus Kloster Schwarzenberg. Das Streichorchester empfing sie mit einem Marsch von Georg Friedrich Händel.

Blick für die Wirklichkeit


Richthammer blickte auf das Weihejahr Pater Leos zurück und rief die Deutsche Meisterschaft von 1860 München in Erinnerung. Ihm wäre der 1. FC Nürnberg lieber gewesen, antwortete der Club-Fan Pater Leo spontan.

Die Wege der beiden Patres Leo und Josef kreuzen sich schon seit 1978 immer wieder. Pater Leo hatte die Festpredigt bei der Primiz seines Mitbruders gehalten. Am Sonntag stand dieser in St. Johannes am Ambo. "Schock deine Eltern, lies ein Buch und werde Priester." Mit diesem Satz eröffnete er seine Festpredigt. Pater Josef streifte die Lebensstationen des Jubilars vom Ministranten über den Posten eines Generalassistenten in Rom und Provinzialministers in Würzburg bis hin zum Pfarrer in Kist und Reichenberg.

Pater Leo sei ein Mann mit sicherem Blick für die Wirklichkeit, lobte der Prediger. Er stelle sich immer wieder die Frage: "Wie werde ich Menschen gerecht?" Der Festprediger wünschte Pater Leo weiterhin einen "Dienst in Freude". "Die Kirche ist eine Gemeinschaft, und in dieser Gemeinschaft sind meine Wurzeln, bekannte Pater Leo. Er gedachte deshalb dem Erbauer der Pfarrkirche, Pfarrer Jakob Raß, sowie Pfarrer Franz Arnold und den Flosser Kaplänen, die er erleben durfte. "Berufungen gedeihen in einer betenden Kirche." Das habe er erfahren dürfen.

Glückwünsche


Bürgermeister Günter Stich sprach von einem erlebnisreichen Tag für Pater Leo, Träger der Bürgermedaille des Marktes. Es sei ihm, Stich, vergönnt gewesen, viele Feste mit dem Jubilar zu feiern. Glückwünsche und Geschenke gab es von der Sprecherin des Pfarrgemeinderats, Elisabeth Lehner, und von Kirchenpfleger Josef Rosner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Beck (2)Pater Leo (1)Priesterjubiläum Floß (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.