Flosser Sängergruppe kämpft um ihre Zukunft
Vorrang für Mitgliederwerbung

Vermischtes
Floß
03.02.2016
81
0

Die Sängergruppe Floß soll Mitgliederwerbung treiben. Der Vorsitzende des Sängerkreises Nordoberpfalz, Georg Ebenhöch, ermutigte die Vorsitzenden der Ensembles, dafür auch neue Wege einzuschlagen.

Vohenstrauß. Wenn sich die Mitglieder der Sängergruppe Floß zur Jahreshauptversammlung treffen, ist es klar, dass der Auftakt musikalisch ist. Nachdem heuer der TV Chor Liederkranz mit dem gemischten Chor Waidhaus Gastgeber im Gasthof "Zur Post" waren, blieb dieser Part diesem Gemeinschaftsensemble mit Leiter Alexander Völkl aus Pleystein vorbehalten.

Josef Barth, Vorsitzender der Sängergruppe, blickte auf die Großereignisse im vergangenen Jahr zurück: die Serenade auf dem Kreuzberg in Pleystein zum 120-jährigen Bestehen des Männergesangvereins und das Konzert des Sängerkreises Nordoberpfalz in Kümmersbruck. Nach dem Kassenbericht von Josef Eiber zählten die Vertreter der Chöre ihre Aktivitäten auf.

Martina Schaller aus Waidhaus zog für den gemischten Chor Vohenstrauß und Waidhaus Bilanz und hob vor allem das Benefizkonzert "Singen für Anja" in der Stadtpfarrkirche Vohenstrauß hervor. Der Gesang- und Orchesterverein Waldthurn ist mit 155 Mitgliedern, davon 97 aktiven Sängern, aufgeteilt in den drei Chören "TonART" (gemischter Chor), "CantiKids" (Kinderchor) und "Amicanti" (Jugendchor), sehr groß. Das im vergangenen Jahr wegen einer Erkrankung der Chorleiterin abgesagte Benefizkonzert werde am 30. Oktober zugunsten der Wallfahrtskirche Fahrenberg nachgeholt, fügte Bernhard Unger an.

Kleiner Chor in Kaimling


Karl Höltl vom Gesangverein Plößberg erwähnte das Frühlingskonzert im Kultursaal Plößberg, die Teilnahme am Sommerkonzert des Gesangvereins Bärnau, das Konzert des Gesangvereins Wondreb und die Beteiligung am Konzert des Orgelbauvereins Plößberg. 40 Sänger sind bei einem Mitgliederstand von 252 Personen beim Männergesangverein 1895 Pleystein aktiv, berichtete Karl Herrmann. 22 Mitglieder hat der Chor des MGV Liederkranz Leuchtenberg, berichtete Josef Varnhold. Vor allem die Segnung des neuen Löschfahrzeugs der Feuerwehr und der Auftritt zum Auftakt der Burgfestspiele blieb ihm in Erinnerung.

Johann Sauer sprach von nur noch 16 aktiven Sängern beim MGV Kaimling, der 44 Mitglieder zähle. 34 Proben hielt der MGV Georgenberg im vergangenen Jahr ab, wusste Hermann Pflaum. 67 Mitglieder halten treu zur Vereinigung. Die Gestaltung des Überlebenden-Treffens in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg lag in den Händen des MGV vor Ort, informierte Josef Völkl. Von den 74 Mitgliedern sind 22 Aktiv.

Alle in der Pflicht


Auf 28 Geburtstagsgratulationen und die Gestaltung des Volkstrauertags beschränkten sich die Aktivitäten des Liederkranzes 1862 Floß, erklärte Alfons Lehner. Dritter Bürgermeister Johann Gollwitzer dankte den Sängern, dass sie soziale Projekte unterstützen. Der Vorsitzende des Sängerkreises Nordoberpfalz, Georg Ebenhöch, ermutigte die Teilnehmer, sich Vorschläge zur Erhaltung und Stärkung der Chöre zu Herzen zu nehmen.

Ins selbe Horn stieß der Ehrenvorsitzende des Sängerkreises Nordoberpfalz, Herbert Kick aus Waldthurn. Man dürfe die Werbung neuer Mitglieder sowie die Außendarstellung der Chöre nicht nur dem Vorstand überlassen. "Ihr müsst alle an einem Strang ziehen", forderte er die Teilnehmer auf.
Ihr müsst alle an einem Strang ziehen.Herbert Kick, Ehrenvorsitzender des Sängerkreises Nordoberpfalz, zur Mitgliederwerbung
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.