Jahresempfang der Raiffeisenbank
Stabilität in zinslosen Zeiten

Unterstützung beim Eintrag ins Goldene Buch bekam Hans Joachim Reinke (Mitte) von Bürgermeister Günter Stich, Landrat Andreas Meier sowie den Bankdirektoren Josef Völkl und Jürgen Schnappauf (von links). Bild: nm
Vermischtes
Floß
20.03.2016
20
0

Bürgermeister Günter Stich blieb es vorbehalten, die letzten 120 Sekunden des Jahresempfangs der Raiffeisenbank zu gestalten. In das Goldene Buch trug sich der Vorstandsvorsitzende der Union Investment- Gruppe, Hans Joachim Reinke, ein.

Der Referent setzte sich an dem Nachmittag mit zinslosen Zeiten und Perspektiven für Geldanlagen auseinander (wir berichteten). "Ein beeindruckender Vortrag", kommentierte Stich den Auftritt des von den Bankdirektoren Jürgen Schnappauf und Josef Völkl nach Floß geholten Gastes: "Es ist wichtig, mehr über Hintergründe zur aktuellen und brisanten Thematik zu erfahren."

Landkreis an Grenze


Landrat Andreas Meier warnte im Gemeindehaus der evangelischen Kirche vor Versuchungen für Kommunalpolitiker. Die extrem billigen Kredite würden zum Schuldenmachen verlocken: "Das ist der falsche Weg." Angebracht sei als Anker vielmehr Stabilität. Als Schande bezeichnete Meier das Abschneiden einer rechtsradikalen Partei bei den jüngsten Landtagswahlen. Gleichzeitig komme es einer Bankrotterklärung von Europa gleich, bei der Flüchtlingsproblematik zu keinem Ergebnis zu kommen.

"Man darf durchaus kritisch eingestellt sein, wenn aber jemand zusammen mit 250 Leuten in einer Turnhalle untergebracht ist, lässt sich bestimmt nicht von Luxus sprechen." Nicht außen vor bleiben dürfe dennoch die Tatsache, dass der Landkreis mit seinem Engagement an Grenzen stoße.

Eine klare Absage erteilte Völkl der Idee, die Bankenlandschaft auf dem Land als Auslaufmodell zu sehen. Bei der Raiffeisenbank werde es keine Rückzugspolitik geben: "Es wäre falsch, die örtliche Präsenz abzubauen. Die Nähe zum Kunden hat bei allen Anstrengungen zum Einsparen von Kosten einen hohen Stellenwert. Sie ist der beste Verbraucherschutz." Das Bekenntnis zur Heimat werde die Bank mit den anstehenden Modernisierungsmaßnahmen am Standort in Flossenbürg unter Beweis stellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.