Neue Führung für Männerverein
Eismann übernimmt

Pfarrer Thomas Richthammer (Mitte) freut sich über die neue Vereinsspitze des Katholischen Männervereins mit stellvertretendem Vorsitzenden Martin Landgraf (links) und Vorsitzendem Hans Eismann (rechts). Bild: le
Vermischtes
Floß
04.03.2016
48
0

Der Katholische Männerverein hat ein neues Führungsduo: Hans Eismann und Martin Landgraf. Trotzdem haben sich die Mitglieder entschieden, künftig ein Rotationssystem im Vorstand einzuführen.

"Ziel erkannt, Kraft gespannt, mutig voran, Herz obenan." Dieser vom früheren geistlichen Beirat Franz Seraph Arnold geprägte Leitspruch wird den Katholischen Männerverein auch mit einem neuen Führungsteam an der Spitze leiten.

Der Pfarrstellenwechsel von Pfarrer Norbert Große, der Präses und Vorsitzender der Gemeinschaft war, und der überraschende Tod des zweiten Vorsitzenden Peter Pierepioka im vergangenen Jahr machten eine Neuwahl notwendig.

Die Mitglieder stellten im Gasthaus "Weißes Rößl" die Weichen für die kommenden zwei Jahre. "Wir müssen eine große Lücke schließen", stellte Ausschussmitglied Hans Eismann fest. Der Verein strebt in der Führungsspitze ein Rotationssystem an, damit nicht immer die gleichen Leute auf Dauer an ein Ehrenamt gebunden sind. Nur so sei es in der heutigen Zeit möglich, bei den Mitgliedern die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung zu wecken, wusste Eismann.

Ehrenmitglied und Wahlleiter Fred Lehner führte den Zuhörern vor Augen, dass der Männerverein in der Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer eine nicht mehr wegzudenkende Organisation und Teil der Gesellschaft im Markt sei. Die Neuwahl des Führungsduos ging per Handzeichen über die Bühne. Einstimmig votierten die Mitglieder für Eismann als Vorsitzenden und Martin Landgraf als Stellvertreter.

Für Eismann ist es der dritte Führungsposten in einem Verein. Er steht bereits bei der Soldatenkameradschaft 1870 und dem Turnverein 1908 an der Spitze. Einstimmig beschlossen die Mitglieder zudem, den 2002 festgelegten jährlichen Mitgliedsbeitrag von bisher 7 auf 10 Euro anzuheben. In der Terminvorschau erwähnte Eismann den Josefi-Gottesdienst am Samstag, 19. März, um 18 Uhr. Am 24. März um 21 Uhr beten die Männer gemeinsam mit dem Frauenbund und der CAJ-Gruppe die Gründonnerstag-Ölbergandacht. Am 2. April ist die Altkleidersammlung vorgesehen, am 5. Mai um 18 Uhr eine Maiandacht in Spielberg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.