Oberpfälzer Waldverein mit 90. Gründungstag
Doppelter Grund zum Feiern

Vermischtes
Floß
26.02.2016
17
0

Ganz im Zeichen des 90-jährigen Gründungsfestes steht in diesem Jahr das Programm des Zweigvereins Floß und Umgebung im Oberpfälzer Waldverein (OWV). Aus diesem Grund hat der OWV-Hauptverein Weiden seine Jahreshauptversammlung am 28. und 29. Mai nach Floß in den Fred-Lehner-Saal der Mehrzweckhalle verlegt. Auch der Hauptverein feiert ein Jubiläum: Er wird heuer 100 Jahre alt.

Der Zweigverein ist in die Festlichkeit des Hauptvereins mit eingebunden. Am Mittwoch hatten sich im Gasthaus "Goldener Löwe" die Verantwortlichen unter Vorsitz von Karl Kraus getroffen, um die notwendigen Vorbereitungen für einen reibungslosen Ablauf der Feiern zu sorgen. Für den Zweigverein steht der Empfang der Wimpelgruppe aus Vohenstrauß, dort fand die letzte Hauptversammlung statt, im Mittelpunkt.

Die Wandergruppe soll im Kreislehrgarten empfangen werden. Von dort erfolgt der Abmarsch mit Blasmusik zum "Alten Pflegschloss" am Rathausplatz. Schließlich organisiert der Zweigverein auch die Abschlusswanderung. Sie soll sich auf einem Teilstück des Wanderweges "Rund um Floß" erstrecken. Die Frühjahrswanderung am Samstag, 28. Februar, führt zur Mühle nach Gehenhammer. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 13 Uhr ab Marktplatz bis zur Planer Höhe. Von dort startet die Wanderung. Die Jahreshauptversammlung ist für Sonntag, 13. März, um 15 Uhr in der Flosser Stub'n der Mehrzweckhalle terminiert. Im Mittelpunkt stehen die Ehrungen langjähriger Mitglieder.

Die Emmauswanderung am 28. März führt nach Spielberg. Fest eingeplant ist eine Zoiglfahrt am 1. April zum Schlosshof in Windischeschenbach. Vorstand und Ausschuss treffen sich am 30. April zu einer erneuten Sitzung. Beteiligen wird sich der Zweigverein wieder an der landkreisweiten Rama-dama-Aktion im April.

Schwierige Suche


Die Nachwuchsförderung und Jugendarbeit waren Themen, mit denen sich die Verantwortlichen in einer Aussprache auseinandersetzten. Es sei schwierig, wenn nicht unmöglich, junge Heimatfreunde zu gewinnen. Alle bisherigen Versuche brachten nicht den gewünschten Erfolg. So mussten auch die Kinderferienprogramme abgesagt werden. "Schwieriger als erwartet gestaltet sich die Suche nach einem zweiten Vorsitzenden", sagte Kraus. Er hat bisher viel unternommen, einen Stellvertreter zu finden - ohne Erfolg. In Anbetracht des umfangreichen Veranstaltungs- und Wanderprogramms in diesem Jahr wäre eine Entlastung dringend erforderlich. Dennoch gibt der Verein die Hoffnung nicht auf, eine Nachfolge für die verstorbene Hannelore Meierhöfer zu finden.
Schwieriger als erwartet gestaltet sich die Suche nach einem zweiten Vorsitzenden.Vorsitzender Karl Kraus
Weitere Beiträge zu den Themen: Jubiläum (366)Oberpfälzer Waldverein (44)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.