Obstbaumkunde
Schlecht Erzogene werden gestutzt

Um viele Früchte zu ernten, müssen Obstbäume zugeschnitten werden. Pomologe Dietmar Kledtke verstand es auch bei diesem Schnittkurs, die Gartenfreunde zu überzeugen und zu begeistern. Bild: le
Vermischtes
Floß
31.03.2016
12
0

Ein gepflegter Obstbaum liefert nicht nur Früchte, sondern bietet Insekten, Vögeln und Kleinsäugern Unterschlupf. Der Hobbypomologe und Beisitzer des Flosser Obst- und Gartenbauvereins, Dietmar Kledtke, vermittelte beim Obstbaumschnittkurs im Kreislehrgarten 30 Zuhörern Fachwissen.

Für die Baumpflege sei geeignetes Werkzeug wichtig, betonte der Experte. Eingehend beschäftigte sich Kledtke mit dem Erhaltungs- und Überwachungsschnitt. Stets müsse auf das Gleichgewicht zwischen Früchten und Wachstum geachtet werden. "Bei alten, schlecht erzogenen oder seit Jahren ungeschnittenen Bäumen kann es notwendig sein, durch einen starken Rückschnitt zum einen die Grundform der Krone wiederherzustellen, zum anderen einen kräftigen Neuantrieb anzuregen", erklärte Kledtke.

Beim Absägen von langen, starken Ästen sei darauf zu achten, dass sie nicht plötzlich abkippten. Die Hobbygärtner probierten selbst die verschiedenen Schnitttechniken aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.