Oratorium in der Pfarrkirche
"Dietrich Bonhoeffer, ein Leben"

Vermischtes
Floß
18.02.2016
38
0

Vor 71 Jahren wurde der evangelische Theologe Dietrich Bonhoeffer im Konzentrationslager Flossenbürg hingerichtet. Schon zwei Mal hat der katholische Kirchenchor mit großem Erfolg das Liedoratorium "Dietrich Bonhoeffer - ein Leben" in der evangelischen Pfarrkirche in Flossenbürg aufgeführt. Nun bringen Chorleiter Hans Fröhlich und die Singgemeinschaft das Werk in der katholischen Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Floß zu Gehör. Termin ist der Sonntag, 28. Februar, um 19 Uhr.

Matthias Nagel komponierte die Lieder, Dieter Stork schrieb die Texte dazu. Bonhoeffers Weg und seine Theologie haben die Verfasser berührt. "Aus dem Oratorium fließen uns Kräfte des Denkens, der Hoffnung und des Glaubens zu, die uns erneuern", schrieben die Macher. So ergeht es auch denen, die mitwirken. "Musik, Lieder und die Zwischentexte ziehen uns stets neu in den Bann", versichern sie.

Zusammenspiel


Unterstützung bekommt der Chorleiter von Willibald Wirth (Violine I), der mit Karl Brenner (Violine II), Ulrich Pietsch (Viola), Jutta Steiner (Violoncello), Birgit Neumann (Querflöte), Jakob Fritz (Schlagzeug) und Michael Fröhlich (Klavier). Sprecher der Texte ist der frühere Intendant des Landestheaters Oberpfalz, Matthias Winter. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dietrich Bonhoeffer (19)Liedoratorium (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.