Spartenleiter des Flosser SV ziehen Bilanz
Anpfiff für Fußballer

Vermischtes
Floß
15.04.2016
23
0

Der Betreuer der ersten Fußballmannschaft, Werner Jakob, ist sich sicher: "Wenn der drohende Abstieg aus der Kreisklasse Ost abgewendet werden soll, bedarf es einer wesentlichen Leistungssteigerung."

Das betonte er in der Jahreshauptversammlung des SV und kritisierte den mangelnden Trainingswillen der Spieler. Dass die Elf einen neuen Trainer erhält, habe man aus der Zeitung erfahren. Darüber müsse man noch sprechen.

Andreas Staschewski meinte, die Reserve verkaufe sich unter Wert. Die Spielerdecke sei zu dünn. Das soll sich durch die Integration von Jungspielern ändern. Auch Staschewski rügte den mangelnden Trainingsfleiß. Gut fiel hingegen das Resümee für die Altliga aus. Uwe Bayer berichtete über sieben Neuzugänge. "Es geht wieder bergauf." Betreuer und Trainer leisteten hervorragende Arbeit. Die Zusammenarbeit mit den Vereinen aus Püchersreuth, Schönkirch und Störnstein funktioniere hervorragend, stellte der scheidende Jugendleiter Alexander Meier fest. Für ihn sucht der Verein einen Nachfolger.

Kegler in Form


"Das Aushängeschild der Kegler ist die Zweite Mannschaft", betonte Spartenleiter Ernst Schutzbier. Sie holte die Meisterschaft und stieg auf. Eine Damen- und zwei Herrenteams sind im Spielbetrieb. Schutzbier berichtete über die Anschaffung von 50 Stühlen für die Kegelbahn und Instandhaltungsarbeiten. 85 Helferstunden schlugen dafür zu Buche. Schutzbier lobte die beispielhafte Kameradschaft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.