Uwe Bayer bringt Alte Herren in Schwung
Altliga boomt

Verabschiedung und Neuwahlen gab es in der Jahresversammlung der SV-Altliga. Klaus Lindner, Christian Haberkorn, Lothar Färber, Uwe Bayer, Alexander Völkl, Michael Gailitzdörfer und Johannes Wagner sorgen für frischen Schwung. Bild: le
Vermischtes
Floß
15.02.2016
78
0

Nach einer erfolgreichen Saison blicken die Alten Herren des Sportvereins zuversichtlich auf das neue Spieljahr voraus. Mit Betreuer und AH-Leiter Uwe Bayer erhielt die Altliga neuen Schwung. Er nimmt seine Aufgabe sehr ernst, engagiert sich für einen festen Zusammenhalt und erwartet dies auch von allen Aktiven. Der Kader kann sich sehen lassen. Jetzt geht es darum, dass dieser nicht nur auf dem Papier steht, sondern auch aktiv wird.

"Immerhin haben sich durch eine Werbeaktion bis zu sieben neue Spieler gefunden. Das lässt hoffen", freute sich Bayer. Er dankte 13 Spieler der zweiten Mannschaft, die aushalfen. Somit konnte das komplette Programm abgewickelt werden. "Schade, dass die Torwartfrage noch nicht gelöst ist. Johannes Wagner wird dringend gebraucht."

Dass die Altliga bei der Pflege und dem Unterhalt des Sportgeländes mit Hand anlegt und dem Hauptverein kräftig unter die Arme greift, wertete Bayer als Zeichen enger Zusammenarbeit. Beppo Striegl hat 16 Freundschaftsspiele vereinbart. An zwei Wochenenden, 18. und 25. Juni, nehmen die Alten Herren am Turnier in Püchersreuth teil.

Kassier Lothar Färber berichtete, dass es seit Jahren erstmals wieder weniger Ausgaben als Einnahmen gab. Derzeit zähle die Altliga 46 Mitglieder, darunter 20 Aktive. "Mit dem Guthaben können alle Vorhaben verwirklicht werden", sagte Färber. Ähnlich sieht die Situation in der Vergnügungskasse aus, berichtete Klaus Lindner. "Die Mehreinnahmen reichen aus, alle Veranstaltungen durchführen zu können." Lindner stellte anschließend seine Tätigkeit als Kassier zur Verfügung, was Bayer veranlasste, einem herausragenden Kameraden mit einem Präsent zu danken. "Klaus ist ein großes Vorbild an Kameradschaft." Christian Haberkorn vom Vergnügungsausschuss berichtete von den Veranstaltungen. Ehrenmitglied Fred Lehner stellte die Altliga als festen Bestandteil im sportlichen Leben des SV heraus.

Bei der Neubesetzung der Führungsspitze gab es Änderungen im Vergnügungsausschuss, nachdem Lindner ausschied. Michael Gailitzdörfer und Alexander Völkl (Kassier) werden künftig Christian Haberkorn unterstützen. Uwe Bayer (Betreuer), Lothar Färber (Kassier) und Johannes Wagner (Schriftführer und Pressewart) wurden bestätigt.

Bayer wies darauf hin, dass die Altliga einen Umbau im Sportbetriebsgebäude plant. Vorsitzender Max Scherm will sich deshalb mit dem Markt in Verbindung setzen. Sobald "grünes Licht" gegeben wird, soll ein eigener Aufenthaltsraum für die Altliga geschaffen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Floß (18)Altliga (1)Uwe Bayer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.