„Von nichts kommt nichts“
Abschlussfeier der Mittelschule Floß

Konrektor Rudi Schneider, Rektor Peter Steigner, Gemeindereferentin Kerstin Wallmeyer (rechts) sowie Pfarrerin Lisa Weniger und Pfarrer Thomas Richthammer (links) wünschten den Entlassschülern der Flosser Mittelschule alles Gute für die Zukunft. Bild: gt
Vermischtes
Floß
24.07.2016
143
0

Für acht Mädchen und acht Jungen der neunten Klasse der Mittelschule beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Sie erhielten zu ihren Abschlusszeugnissen gleich auch noch einige wohlgemeinte Ratschläge.

Unter dem Motto "Von Gott gehalten wie von einem Fallschirm" stand der von Pfarrerin Lisa Weniger letztmals in der Flosser Schule und von Pfarrer Thomas Richthammer erstmals gestaltete Abschlussgottesdienst unter Mitwirkung von Gemeindereferentin Kerstin Wallmeyer. Als "schön und traurig zugleich" bezeichnete Weniger den neuen Lebensabschnitt der jungen Menschen. Es gelte nun, bei den Sprüngen ins Leben Erfahrungen zu sammeln.

Rektor Peter Steigner nahm das Schlusslied "An Tagen wie diesen" gerne auf, um den Entlassschülern Dank und Anerkennung auszusprechen. Dies gelte für die Mannschaft und den Trainer Konrektor Rudi Schneider. Alle Jungs und Mädchen hätten einen guten Abschluss erreicht. Zusätzlich hätten zwölf Mädchen und Buben den Quali gemeistert.

Die Schulbesten Laurenz Flor aus Neustadt, Mariana-Luisa Lindner und Ludwig Lang werden auch noch in der Sitzung des Marktrates am Donnerstag, 28. Juli, um 19.30 Uhr ausgezeichnet. Zudem verdienten sich die Jugendlichen als Schülerlotsen, Streitschlichter und in der Technikgruppe besondere Meriten.

Erinnerung an Berlin


Ein "Bravo" als Lohn für harte Arbeit hatte auch Jens Schmidt als Vorsitzender des Elternbeirates parat. Bürgermeister Günter Stich freute sich, auch die Glückwünsche seiner Kollegen Rupert Troppmann aus Neustadt und Tomas Meiler aus Flossenbürg zu überbringen. "Eine wichtige Etappe in eurem jungen Leben ist geschafft" unterstrich der Rathauschef und wünschte weiterhin Erfolg. Klassensprecherin Celina Hartmann erntete für die Erkenntnis "von nichts kommt nichts" viel Applaus von ihren Mitschülern. Für die Ausdauer und Geduld galt aber auch Klassenleiter Rudi Schneider ein Dankeschön. Die Bilder von der Abschlussfahrt nach Berlin brachten den gemeinsamen Höhepunkt des Schullebens an der Flosser Bildungsstätte zum Ausdruck.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.