Vorweihnachtskonzert der "King Size Combo"
Mustang Sally und Santa Baby

Die Band um Peter und Markus König (Posaune, Saxofon), Karlheinz "Kalle" Kuhl (Piano), Michael Haberl (Bass) Klaus Binner (Schlagzeug), Bruno Hammer (E-Gitarre) und die beiden Sänger Marion Ertl und Frank Kiener bescherten den Besuchern ein ganz besonderes Vorweihnachts-Konzert. Bild: gag
Vermischtes
Floß
22.12.2015
49
0

"Do you love me" aus Dirty Dancing oder "Mustang Sally" von Wilson Pickett - die Weihnachtsparty in der Lagerhalle der Flosser Porzellanmanufaktur Müller stach aus dem üblichen Rahmen. Zum 10. Mal trafen sich die Fans, um mit der achtköpfigen "King Size Combo" die Vorweihnachtszeit zu rocken.

Kaum ein Auswärtiger kennt den Weg dorthin, es gibt keine Plakate oder Hinweisschilder - die Wegbeschreibung lautet "Nach dem Friedhof links". Und doch war die Halle gefüllt bis zum letzten Stehplatz. Zwischen Kisten, Maschinen, Holzpaletten und Lagerregalen breitete sich ein bunter Mix aus amerikanischen Weihnachtshits, Oldies, Swing und Jazz aus. Durch die Enge im Raum sprang der Funke schnell über ins Publikum, das nicht nur mittanzte sondern auch die bekannteren Refrains laut mitsang. "Minnie the Moocher" mit viel "haidihaidiho" und "skibbedibip" sowie einige Hits der Blues Brothers machten Laune.

Die Band um Peter und Markus König (Posaune, Saxophon), Karlheinz "Kalle" Kuhl (Piano), Michael Haberl (Bass) Klaus Binner (Schlagzeug), dem "coolsten Pensionisten" Bruno Hammer (mit E-Gitarre und dunkler Sonnenbrille) und die beiden Sänger Marion Ertl und Frank Kiener brauchte nicht lange, um die Stimmung in der ungewöhnlichen Umgebung anzuheizen. Und trotzdem wirkte es fast familiär, weil auch die Kinder und Enkel der Familie Müller ganz vorne mitlauschten.

Ertls soulig-kräftige Stimme kann auch Mariah Carey oder Tina Turner. Mit viel Gas und Energie schmetterte sie "All I want for Christmas is you" oder "Proud Mary" ins begeisterte Publikum. Markus König "The King" demonstrierte erneut seine besondere Technik, indem er bei "Addicted to love" die höchsten Töne aus seinem Saxophon presste, was ihm Jubel und Szenenapplaus einbrachte. Sänger Frank Kiener gelang trotz Erkältung nicht nur eine tolle Performance, sondern auch, das Publikum zum Mitsingen zu animieren.

"Coole Tanzschritte"


Nicht fehlen durfte der bekannteste Weihnachtshit, "Last Christmas" von "Wham". "Rocking around the Christmas Tree" setzte Ertl nach und hauchte bei "Santa Baby" die exklusiven Weihnachtswünsche von Eartha Kitt ins Mikrofon. Dass Markus König auch rappen kann, bewies er bei "Lady Marmalade". Bei "Very Superstitious" von Stevie Wonder legte er zusammen mit seinem Bruder Peter "coole Tanzschritte" hin.

Lange erwartet war das Duett von Ertl mit Michael Haberl. "Lean on me" brachte sichtbar Romantik ins Publikum. Ihre Zugabe "Love lift us up where we belong" (Jennifer Warnes und Joe Cocker), nur begleitet durch "Kalle" Kuhl am Piano, hatte gleichzeitig etwas Wehmütiges, weil Kuhl zum letzten Mal bei der Combo mitspielt. Fans dieser besonderen Vorweihnachtsparty sollten sich schon den 17. Dezember 2016 vormerken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weihnachten (431)Konzerte (674)Tanzschritte (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.