Die Kamera immer dabei
Jahresrückblick beim Fotoklub

Kultur
Flossenbürg
18.01.2016
35
0

Der Fotoklub setzte 2015 auf Bilder aus fernen Ländern und will das auch in den kommenden Monate beibehalten. Nicht außen vor blieb die Kamera bei Exkursionen, Ausflügen und geselligen Treffen.

"Reiseberichte weckten das meiste Interesse", fasste Vorsitzender Bernhard Neumann in der Jahreshauptversammlung in "Murphys Pilsstube" die Klubabende zusammen. Für viel Freude sorgten Leinwand-Abstecher in die Dominikanische Republik, nach Südostasien, in den Nordosten Amerikas oder nach Äthiopien. Ergänzt wurde dies mit einer Almen-Wanderung und einer Schiffsreise auf der Donau nach Budapest.

Region im Sucher


Einen erlebnisreichen Tag hatte Manfred Sander vorbereitet. Er nahm die Fotofreunde mit in die Schwandorfer Felsenkeller und zum Freilichtmuseum Neusath-Perschen. Aspekte rund um die Makrofotografie stellte Manfred Bock im Flosser Kreislehrgarten vor. Verbunden war das mit einem Erfahrungsaustausch in gemütlicher Runde. Höher schlugen die Herzen der Fotografen bei der Fülle der Motive im Bärnauer Geschichtspark. Abwechslungsreich geht es weiter. Der Bogen spannt sich von Bildern aus dem Ruhrpott und vom Niederrhein über Norwegen bis nach Marokko. Ein abendlicher Spaziergang soll Fragen bei Aufnahmen mit wenig Licht erhellen. Nicht zu Hause bleiben wird die Kamera bei Exkursionen nach Parkstein, zur Ruine Weißenstein oder auf den Rabenberg.

Erinnerungen an die Zeit bis zur Gründung im Jahr 1973 werden im Juli wach. Dann lädt der Fotoklub zu einem Abend unter der Überschrift "Rückblicke" ein. Der 126 Mitglieder zählende Verein kann auf Unterstützung des technischen Leiters Manfred Bock bauen. Mit seinem zur Verfügung gestellten Beamer spart man sich hohe Ausgaben. Keine Einwände gab es gegen das von Franz Kramlinger verlesene Jahresprotokoll und gegen den Kassenbericht von Eduard Malzer.

Bitte um Material


Viel Arbeit steckt aktuell Andrea Hirmer in zwei Fotobücher. Bilder und Texte erinnern an das Geschehen der Jahre 2014 und 2015: "Ich bin dabei auf euer Material angewiesen. Je mehr ihr mir zur Verfügung stellt, desto abwechslungsreicher können die Annalen werden."
Weitere Beiträge zu den Themen: Bernhard Neumann (3)Reiseberichte (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.