Bauprojekte im Blick

Lokales
Flossenbürg
09.05.2015
0
0

Bei einem Treffen der CSU-Fraktion mit Thomas Meiler, Peter Schmidt, Peter Schwanitz und Rudi Hauke waren abgeschlossene und künftige Bauprojekte der Gemeinde Thema. Ein Rundgang führte durch Flossenbürg.

Die CSU-Leute begutachteten Bauprojekte, die während der nun fast sechsmonatigen Amtszeit des Bürgermeisters Thomas Meiler mit dem Gemeinderat zusammen angestoßen und in Rekordzeit abgeschlossen wurden. Der Weg erstreckte sich vom Feuerwehrhaus, mit den neu gesetzten Stufen und der erneuerten Elektrik, über den Friedhof zum renovierten Leichenhaus mit seinem neuen Dach und dem in der Sonne strahlenden Glockenturm.

Besichtigt wurde auch der Kinderspielplatz, bei dem die Schaukelfundamente erneuert worden waren. Nicht so bekannt waren die Arbeiten der Straßenentwässerung in Hildweinsreuth. Hier mussten mehrere Meter Entwässerungsrohre gesetzt werden. "Auch der Landschaftsschutz kommt nicht zu kurz", erklärte Meiler. So konnten die Pflegearbeiten am Schlossberg in Zusammenarbeit mit der unteren Naturschutzbehörde und dem Naturpark in trockene Tücher gepackt werden. Der Wasserleitungsausbau der KSF ist ebenfalls abgeschlossen, so Rudi Hauke. Die Staatsstraße zur Silberhütte soll in der 3. Maiwoche befahrbar sein.

Der Durchlass am Gaisweiher steht in naher Zukunft vor der Fertigstellung. Es gibt weitere bereits auf den Weg gebrachte Bauprojekte, die das Erscheinungsbild des Ortes sichtbar verändern werden. Entlang der Straße vom Kiosk bis zum Fußballplatz werden mehreren LED-Straßenlaternen den Weg ausleuchten. Zudem wird der Zufahrtsweg zum Sportplatz bis zum Wendeplatz instandgesetzt und mit einer Drainage versehen.

Das bereits genehmigte Buswartehäuschen soll laut Schwanitz zur Verschönerung der Gemeinde beitragen. Geplant ist außerdem eine Instandsetzung der Rumplbachstraße bis zum "Brückl". "Das muss aber noch im Gemeinderat diskutiert und abgestimmt werden", erklärte Hauke.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.