Bergwacht schließt zweite Lehrgangsstaffel ab
Immer mehr Helfer vor Ort

Die Helfer vor Ort sind manchmal der Überlebensgarant. Die Bergwacht schloss jetzt die zweite Lehrgangsstaffel ab, damit wuchs der Schar der ausgebildeten Ersthelfer auf 19. Bild: nm
Lokales
Flossenbürg
17.02.2015
0
0
Seit Beginn des Jahres rückten sie zu 39 Einsätzen aus. 2014, Januar und Februar nicht mit eingerechnet, waren es mehr als 300. Zum 1. März 2014 startete der Betrieb für die Helfer vor Ort (HvO). Die Bergwacht kümmert sich um Ausbildung und Organisation und konnte vor wenigen Wochen eine zweite Lehrgangsstaffel abschließen.

19 Leute stehen jetzt zur Verfügung, wenn fundiertes Wissen bei plötzlichen Erkrankungen, Unfällen oder anderen schmerzhaften Missgeschicken gefragt ist. Wie wichtig es ist, die Zeit bis zum Eintreffen des Arztes und des Rettungswagens zu überbrücken und manchmal lebensrettende Maßnahmen einzuleiten, weiß die Bevölkerung längst zu schätzen.

Das gilt im Übrigen nicht nur für Flossenbürg, sondern auch für Einsätze im Skilanglaufzentrum Silberhütte. Auf Hilfe sind aber genauso die HvOs angewiesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.