"Boom" vorbei: Autozulieferer baut 75 Jobs ab

Lokales
Flossenbürg
13.10.2015
4
0
Die Gerüchteküche brodelte. Daten und Fakten zur Zukunft der Leichtmetallgießerei Schulte & Schmidt gab es am Montagnachmittag in einer Personalversammlung. 75 Vertragsverhältnisse für Zeit- und Leiharbeit fallen weg. Dahinter stecke die Absicht, die Standorte Flossenbürg und Vohenstrauß mit 450 Beschäftigten auf Dauer zu sichern, teilte die Firmenleitung mit. Es gehe darum, wieder auf den Normalstand von 2012 zu kommen. Vom 2013 einsetzenden Auftragsboom sei nichts mehr zu spüren.

Geschäftsführer Christian Hausmann betonte: "Wir haben nicht vor, an der Stammbelegschaft zu rütteln. Es gibt keine Pläne für einen weiteren Stellenabbau." Interne Umsetzungen würden sich allerdings nicht vermeiden lassen. Produktionsschwerpunkt sind Zubehörteile für die Autoindustrie. Es ist ein hart umkämpfter Markt, bei dem Schulte & Schmidt mit Qualität und Preisen überzeugen muss: "Das können wir angesichts von mehreren Jahren mit negativen Ergebnissen nicht aufs Spiel setzen." (Ausführlicher Bericht in der Mittwochsausgabe)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.