Erfrischender Theaterauftritt des Kindergartens
Gänseblümchen in Gefahr

Um Blumen, Vögel und den kleinen Gärtner ging es auf der Bühne im Theresienheim. Beim Sommerfest begeisterten die Buben und Mädchen des Kindergartens mit einer farbenprächtigen Geschichte. Bild: nm
Lokales
Flossenbürg
16.07.2015
3
0
Bevor sie auf die Bühne stiegen, war das Lampenfieber groß. Als sich am Sonntag der Vorhang im Theresienheim öffnete, merkten die Zuschauer nichts mehr davon. Mit dem Spiel vom "Kleinen Gärtner" eröffneten die Buben und Mädchen im Kindergarten das Sommerfest.

Eigentlich ist der kleine Gärtner rundum zufrieden mit seinem Reich. Auf der Wiese dürfen Löwenzahn, Gänseblümchen und viele weitere Blumen wachsen. Sie bringen Farbe und Abwechslung ins ansonsten sterile Grün. Auch den Vögeln gefällt das. Sie singen Gärtner und Pflanzen jeden Abend in den Schlaf. Der Nachbar mag das gar nicht. Ihm gefällt der perfekte Rasen viel besser. Als das Gänseblümchen tatsächlich einen Ausflug wagt, ergeht es ihm schlecht. Eine Rettungsaktion gelingt in letzter Sekunde. Den Lohn für das beherzte Eingreifen des Blumenwiesen-Gärtners gab es mit viel Beifall für die jungen Schauspieler und anschließend in Form des Sommerfestes. Die Kindergärtnerinnen um Christine Schwepesch und der Elternbeirat mit Sonja Lukas an der Spitze hatten im Saal und im Garten für kleine und große Gäste einen vergnüglichen Nachmittag vorbereitet.

Da durfte gespielt und gebastelt werden, die Erwachsenen hatten Zeit für einen Plausch. Bei einem Abstecher ins Café fiel die Auswahl unter den Kalorienbomben schwer. Und der Griff in die Losbecher lohnte sich an dem Nachmittag auch. Bei der Tombola ging es um zahlreiche attraktive Preise.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.