Flotte Truppe bleibt am Ball

Lokales
Flossenbürg
20.12.2014
3
0

Eine kleine, aber feine Sparte blickte zurück. In der Jahreshauptversammlung der Badmintonspieler im TSV Flossenbürg rückten die Kinder und Jugendlichen in den Blickpunkt.

"Wir sollten versuchen, mehr junge Leute für das Spiel mit dem kleinen und schnellen Ball zu gewinnen", forderte Spartenleiter Peter Sailer. Er gab die Devise aus, bei der Werbung für die leicht zu erlernende Sportart nicht nachzulassen. Wer Lust zum Mitmachen hat, kann jeden Samstag um 16 Uhr in der Turnhalle vorbeischauen. Eine Pause gibt es nur in den Ferien.

Jeder willkommen

Es gelte, die Treffen kontinuierlich fortzuführen: "Ein Turnier könnte dazu beitragen, das Interesse zu steigern." Etwas mehr Resonanz wünschten sich die Versammlungsteilnehmer auch für das Training der Erwachsenen. Badminton werde sich zwar nicht zum Massensport entwickeln. Wer sich darauf einlasse, könne sich aber auf positive Wirkungen für die körperliche und geistige Fitness freuen.

Tatkräftige Unterstützung kam vom TSV-Hauptverein. Der übernahm den finanziellen Aufwand für neue Netzständer, ein Netz, Bälle und Schläger.

Josef Käs, er jagt selbst übers Feld, verband die Nachricht mit einem Kompliment an die Sparte: "Die Gemeinschaft beweist seit Jahren, wie gut sie das Angebot im Verein bereichert. Das wird in Zukunft so bleiben." Keine Einwände gab es zum Kassenbericht von Raphael Sailer. Problemlos ging die Neuwahl über die Bühne. Peter Sailer steht für die kommenden zwei Jahre an der Spitze. Stellvertreter ist Alexander Sailer. Das Team ergänzen Alexandra Schnappauf, Raphael Sailer, Josef Käs und Ricarda Näger-Schöberl.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.