Gymnasiasten kümmern sich mit Spaten um die Zukunft des Waldes

Gymnasiasten kümmern sich mit Spaten um die Zukunft des Waldes (nm) 50 junge Leute rückten im Gemeindewald am Rumpelbach an. Sie machten einen Vormittag lang mit bei einer Pflanzaktion des Weidener Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Den drei zehnten Klassen des Neustädter Gymnasiums ging es darum, die Ökogemeinschaft Wald näher kennenzulernen und mehr über nachhaltiges Bewirtschaften zu erfahren. Zusammen mit den Schülern schlüpften Evi Schuller und Dr. Frank Uhl in die Gummistiefel. For
Lokales
Flossenbürg
24.10.2015
1
0
50 junge Leute rückten im Gemeindewald am Rumpelbach an. Sie machten einen Vormittag lang mit bei einer Pflanzaktion des Weidener Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Den drei zehnten Klassen des Neustädter Gymnasiums ging es darum, die Ökogemeinschaft Wald näher kennenzulernen und mehr über nachhaltiges Bewirtschaften zu erfahren. Zusammen mit den Schülern schlüpften Evi Schuller und Dr. Frank Uhl in die Gummistiefel. Forstoberinspektor Sebastian Höllerer betreut die Waldflächen der Kommune. "Nach den Fällarbeiten der zurückliegenden Jahre spielt die Zukunft eine wichtige Rolle. Nur pflanzen alleine reicht nicht. Wichtig ist die Auswahl der Baumarten." Ergänzt wurde der Fichtenbestand mit Weißtannen und Bergahorn. 450 Pflänzchen mussten in den Boden. Wie das optimal geschieht und wie die Bäumchen vor Wildverbiss bewahrt werden, zeigten Höllerer und Franz Wünsche vom Bauhof mit Hohlspaten und Schutzhüllen. Die Werkzeuge stellten das Berufliche Schulzentrum Neustadt und der Maschinenring zur Verfügung. Die Aktion sei ein Beitrag zum Unterricht und erspare der Gemeinde Kosten, lobte Vize-Bürgermeister Thomas Meiler. Bild: nm
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.