Kegler punkten mit Geduld

Um Pokale, Urkunden und Preise ging es bei der TSV-Sparte "Alle Neun". Die Kegler laden bereits seit 25 Jahren zur Dorfmeisterschaft ein, mit unverändert guter Resonanz. Bild: nm
Lokales
Flossenbürg
13.05.2015
1
0

38 Teams mit je 4 Teilnehmern traten auf der Kegelbahn am Gaisweiher zum Kräftemessen an. Auch wenn der ein oder andere der insgesamt 15 000 Würfe an der Bande entlangschrammte, die Ergebnisse der Dorfmeisterschaft waren durchaus vorzeigbar.

Mit der Beteiligung an der 25. Dorfmeisterschaft war die Leiterin der TSV-Sparte "Alle Neun", Ulrike Pöllinger, zufrieden. Sie erinnerte an die Anfänge des Wettbewerbs: "Es war als einmaliger Versuch gedacht, um Interessenten für den Kegelsport zu gewinnen. Wenn uns damals jemand gesagt hätte, dass sich das über 25 Jahre fortsetzt, hätten wir ihn als Spinner bezeichnet."

Nur keine Pause

Vor allem TSV-Chef Rudi Hauke machte sich für die Meisterschaft stark. Den ein oder anderen Gedanken, gelegentlich zu pausieren, ließ er nie gelten: "Hauke forderte uns auf, den festen Bestandteil des Flossenbürger Veranstaltungsreigens nicht fallen zu lassen. Wir machten also weiter, trotz Stress und viel Arbeit." Ein Lob richtete Pöllinger in der Gaststätte "Gaisweiher" an die Helferschar, besonders an ihren Mann Karl: "Er kümmerte sich nicht nur um den Schreibkram, sondern um vieles mehr." Die Gastgeber wickelten neben der Mammutveranstaltung auch die Pokalfeier bravourös ab, bis hin zu kulinarischen Beiträgen für das leibliche Wohl.

Beeindruckt war Pöllinger von der Aufgeschlossenheit der Hobbykegler. Selbst bei langen Wartezeiten gab es kein böses Wort: "Gemeinsam zuschauen und anfeuern, macht auch Spaß. Die Geselligkeit kam auf der Bahn nicht zu kurz." Allerdings blieb in den vergangenen 25 Jahren ein Wunsch der Kegelchefin unerfüllt: Nicht ein Teilnehmer wollte aktiv den Sport betreiben. Die Hoffnung wenigstens einige wenige zum Mitmachen in der Sparte bewegen zu können, hat Pöllinger aufgegeben: "Jeder kegelt gerne. Binden lassen und dauerhaft bei uns mitmachen will aber trotzdem niemand. Schade." (Im Blickpunkt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.