Kinderbibliothekspreis bringt 1000 Euro
Nachschub für junge Bücherwürmer

Besuch vom Bayernwerk gab es in der Gemeindebücherei. Markus Windisch (Zweiter von rechts) brachte einen Gutschein im Wert von 1000 Euro mit. Bild: nm
Lokales
Flossenbürg
03.07.2015
2
0
Leicht war es nicht, sich erfolgreich für den Kinderbibliotheks-Preis zu bewerben. Die Mitarbeiterinnen der Gemeindebücherei schafften es aber. Lohn für die Überzeugungsarbeit waren 1000 Euro.

Bargeld hatte Markus Windisch vom Bayernwerk am Freitag zwar nicht dabei, dafür aber eine Urkunde und den Lesezeichen-Gutschein. Der ist einen Tausender wert. Ulrike Scherer und Diana Bock wissen, was sie damit anfangen werden: "Wir wollen den Sachbuchbestand erweitern, Hörbücher und DVDs anschaffen. Alles abgestimmt auf den Geschmack unserer jüngsten Leser."

Der Aspekt steckt auch hinter dem Wettbewerb des Energie-Netzbetreibers. "Wir wollen Kinder und Jugendliche für das Lesen begeistern. Darüber hinaus würdigt der Preis das vorbildliche Engagement der Mitarbeiterinnen in der Gemeindebücherei. Sie schaffen es zum Lesen zu animieren und liefern so einen wichtigen Baustein für die Entwicklung der jungen Leute", lobte Windisch.

Glücklich über die Entscheidung des Bayernwerks, der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen und des St. Michaelsbundes war auch dritter Bürgermeister Peter Gruber. Die Bestandserweiterung passe ideal zur unmittelbar bevorstehenden Investition der Kommune: Ende Juni bekommt die im Rathaus beheimatete Bücherei eine komplett neue Möblierung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.