Kirche aus Sicht der Kinder

Die Wahl fiel schwer. Beim Pfarrfamiliennachmittag vergaben die Besucher in drei Wertungsgruppen Punkte für das schönste Bild von der Pankratiuskirche. Bild: nm
Lokales
Flossenbürg
24.02.2015
0
0

Die Kirche mit Kinderaugen sehen, das war ein wichtiges Anliegen beim Pfarrfamiliennachmittag. Anlass war die Grundsteinlegung für das katholische Gotteshaus vor 100 Jahren.

Der runde Geburtstag des markanten Granitbaus in der Ortsmitte war Anlass für einen Malwettbewerb, den das Pfarrforum ausgeschrieben hatte. Entstehen sollte ein Porträt des Gotteshauses. Die Buben und Mädchen aus Kindergarten und Schule machten beflissen mit. Diese Begeisterung ließ sich am Sonntag auch im Theresienheim spüren. Die Gläubigen nahmen die Kunstwerke ausgiebig unter die Lupe und waren beeindruckt.

Die jungen Künstler setzten die Vorgaben völlig unterschiedlich um. Das reichte von perspektivisch stimmigen und detailreichen Zeichnungen über Einzelheiten aus dem Innenraum bis hin zu fantasievollen Impressionen. Die Burg im Hintergrund gehörte dazu oder auch Menschen, Schmetterlinge, Blumen und ein Regenbogen. Aufgeklebte Punkte zeigten die Beliebtheit der Bilder. Für die talentiertesten Künstler aus den drei Altersgruppen gibt es in Kürze Preise.

Pfarrer Georg Gierl erinnerte an dem Nachmittag an die Zeit des Kirchenbaus: "Während des Ersten Weltkriegs war es bestimmt nicht leicht, ein solches Vorhaben umzusetzen. Dass es gelang zeigt uns, wie sehr sich die Menschen damals ein Gotteshaus wünschten." In der Gegenwart drehe sich das um. Heute gehe es um die Menschen die zur Kirche kommen sollten: "Flossenbürg hat dabei allerdings keine schlechte Statistik." Neben der Kunst und Erinnerungen ging es bei dem gut besuchten Treffen um zwei weitere Anliegen. Mit Kaffee und Kuchen kam das leibliche Wohl nicht zu kurz. "Pfarrfamilie genießen", das Motto spielte beim geselligen Plausch die Hauptrolle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.