Mit Fritz Steinhilber die Vielfalt und den Genuss saisonaler Feldfrüchte entdecken
Für Menschen und Mäuse

Körbeweise Wintergemüse: Beim Evangelischen Frauenbund durften die mitgebrachten Feldfrüchte genau unter die Lupe genommen und auch probiert werden. Bild: nm
Lokales
Flossenbürg
27.09.2014
2
0
"Gesund soll es sein, und schmecken muss es", schmunzelte Fritz Steinhilber. Der Biogärtner von der Uchamühle in Moosbach stellte dem Evangelischen Frauenbund die Vielfalt von Wintergemüse vor. Wer es selbst anbauen möchte, ist jetzt allerdings zu spät dran.

Vorsitzende Angela Bauer hatte einen Blick in die Körbe geworfen: "Alles kenne ich nicht. Umso spannender wird es sein, mehr über Wintergemüse zu erfahren. Noch dazu haben wir für den Vortrag genau den richtigen Zeitpunkt erwischt. Heute Nacht gab es den ersten Frost." Steinhilber stellte der Gemeinschaft, gekommen waren auch Mitglieder des Katholischen Frauenbundes, die Vielfalt des Wintergemüses im Detail vor. Er nannte Sellerie, Herbstrüben, Schwarzwurzel, die gelbe Rübe oder Pastinaken, Topinambur und den Dorschen.

"Kohlarten habe ich heute zwar nicht mitgebracht, die Vielfalt lässt aber keine Geschmackswünsche offen." Ausgiebig befasste sich der Gast mit den Anbaubedingungen, mit der Fruchtfolge und mit der Lagerung: "Wurzelgemüse braucht viel Energie in Form von Mist oder Kompost." Waschen sollte man seinlassen. "Kühl lagern ist eine gute Entscheidung. Passen Sie aber auf die Mäuse auf. Die mögen Wintergemüse auch gerne."

Steinhilber forderte auf, die saisonalen Gemüseangebote zu nutzen. "Da kommt viel Abwechslung auf den Tisch." Ausgiebig Zeit blieb im Bonhoefferhaus für Fragen. Eine wichtige Rolle spielte das Problem beim Kampf im Garten gegen Schnecken und Raupen. Der Experte hatte den ein oder anderen Tipp parat, ohne dass die chemische Keule ausgepackt werden muss. Abklauben und Netze gehörten ebenfalls dazu: "Lassen Sie sich von Misserfolgen nicht entmutigen. Probieren Sie mal Neues aus, und schauen Sie ab und zu über den Zaun."
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.