Moritz mag Martinslaternen

Die Kinder scharten sich um das Feuer, das die Jugendfeuerwehr entzündet hatte. Bild: nm
Lokales
Flossenbürg
14.11.2014
0
0
"Wer heißt von euch Martin?", wollte Pfarrer Georg Gierl am Dienstag in der katholischen Kirche von den Kindern wissen. Kein Finger ging nach oben, aber einem Buben gefiel das Schweigen ganz und gar nicht: "Ich heiße Moritz." Nach der von den Kindergärtnerinnen gestalteten Andacht leuchteten zu Erinnerung an den Heiligen die Laternen auf. Mit Regina Bauer als Sankt Martin auf dem Pony und der "Blaskapell'n Flossenbürg" unter der Leitung von Franz Völkl an der Spitze ging es zum Kindergarten.

Im Garten hatte die Jugendfeuerwehr das Martinsfeuer entzündet. Der Elternbeirat um Sonja Lukas kümmerte sich, unterstützt von Günter Regn, Berthold Maier und der Kirchenverwaltung, um Martinshörnchen, Tee, Glühwein und Leberkäs. Spenden gehen an die Tirschenreuther Petö-Tagesstätte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.