Schottisch schön

Musiker aus Schottland und der Oberpfalz rückten am Freitag eng zusammen. Zuvor stellten die beiden Bands mit eigenen Auftritten ihre Klasse unter Beweis. Bild: nm
Lokales
Flossenbürg
06.11.2014
16
0

Die Erwartungen waren groß, und die Gäste wurden nicht enttäuscht. Mit dem Schottisch-Irischen-Abend ging ein Traum aller Fans nordischer Weisen in Erfüllung.

Die befreundeten Bands "Cameron Brothers" aus Schottland und die Oberpfälzer "Factoria Session Band" erfüllten die musikalischen Wünsche der Zuhörer. Eigentlich hätten die "Cameron Brothers" auf ihrer der Tour durch Deutschland gar keine Zeit für einen Auftritt in Flossenbürg gehabt. Die Bitte ihrer Freunde aus der nördlichen Oberpfalz konnten die Schotten dann aber doch nicht abschlagen. Am Freitag fuhr der Bus vor "Murphys Pilsstube" vor. Mit Musik hatten die Schotten bei ihrem Besuch in Flossenbürg zunächst nichts am Hut. Stattdessen zog es die Gruppe den Schloßberg hinauf. "Burgen sind eine der Gemeinsamkeiten von Schotten und Bayern", waren sich die Spaziergänger einig.

Fritz Bäumler überreichte den Gäste ein passendes Erinnerungsgeschenk: ein in Punziertechnik auf Leder gefertigtes Bild der ehemaligen Hohenstaufenfeste.

Nicht nur das war ein Kunstwerk, sondern auch das, was die "Factoria Session Band", darunter ehemalige Mitglieder der "Stonewood Stringband", in der Gaststätte spielte. Sie bot auf hohem Niveau eine Mixtur aus Bluegrass, Oldtime, Scottish und Irish Tunes. Das Publikum fühlte sich trotz der Enge in der Pub-Atmosphäre beim von Peter Gruber eingeschenkten Guinness und Whiskey rundum wohl.

Dann war es endlich so weit. Die schottischen "Cameron Brothers" demonstrierten, wie mitreißend, rhythmisch, melodisch oder auch nachdenklich stimmend schottische Musik sein kann. Die sechs schon etwas angegrauten Herren vermittelten den Spaß an ihren Liedern. Die Füße des dicht gedrängt stehenden Publikums wippten im Takt mit, das ein oder andere Paar traute sich sogar auf die Tanzfläche. Den Schlusspunkt setzten beide Bands gemeinsam.

Kennen- und schätzengelernt haben sich die Musiker vor einem Jahr bei einer Reise der Oberpfälzer durch Schottland. Den Dudelsack packten im Übrigen nicht die Schotten, sondern die Oberpfälzer aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.