Tour im Schlauchboot

Lokales
Flossenbürg
19.01.2015
0
0

Sie haben anstrengende Monate hinter sich und blickten zufrieden zurück. In der Jahreshauptversammlung der Reservistenkameradschaft (RK) wurden Erinnerungen an das im Juli 2014 gefeierte 40-jährige Gründungsjubiläum wach.

"Bei den Vorbereitungen packten viele tatkräftig an", lobte Vorsitzender Stefan Witzl im "Burgstüberl" den Teamgeist in der 63 Mitglieder zählenden Gemeinschaft. Ein Mammutfest wollte niemand, es sollte vielmehr ein geselliges Straßenfest für den Verein und für den ganzen Ort werden. Der Wunsch ging in Erfüllung. Selbst Regen konnte der guten Laune keinen Abbruch tun.

Abenteuerliches war bei der Schlauchbootfahrt von Rothenstadt nach Kallmünz angesagt. Ein Jahr zuvor musste die Tour wegen Hochwasser abgebrochen werden. Diesmal hätte der niedrige Pegel der Naab beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht: "Bei einigen Sandbänken war Schieben angesagt." Hoch im Kurs stehen Biwaks, im Sommer ebenso, wie im Winter sowie Ausflüge und Wanderungen. Ein enges Miteinander gibt es mit dem Weidener Patenverein. Hinzu kommen Fortbildungsveranstaltungen, die monatlichen Treffen oder die Familienwanderung. Als Selbstverständlichkeit sehen die Reservisten die Ehrenwache beim Volkstrauertag - auch in Floß und in Störnstein. Rund 800 Euro kamen bei der Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge zusammen.

Keine Einwände gab es am Samstag gegen den Kassenbericht von Alfons Pawliczek. Der Namensbestandteil des Vereins "Kameradschaft" soll auch 2015 ganz oben an stehen. Witzl blickte nach vorne: "Miteinander werden wir heuer wieder eine Reihe von Veranstaltungen abwickeln."
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.