Wissen, Können und Mut

Lokales
Flossenbürg
15.01.2015
13
0

Bravo! Martin Högen, Peter Pentner und Gerhard Plödt seit vier Jahrzehnten Feuerwehrler mit Leib und Seele

"Das Ehrenzeichen in Gold kann nur ein Symbol für Respekt und Dank sein. Bezahlbar wären die ungezählt geleisteten Stunden nicht." Stellvertretende Landrätin Margit Kirzinger würdigte den 40 Jahre andauernden aktiven Dienst von Martin Högen, Peter Pentner und Gerhard Plödt in der Feuerwehr.

Die Floriansjünger aus Flossenbürg und Altenhammer rückten am Samstag in den Blickpunkt. Beim Ehrenabend im Theresienheim überreichte Kirzinger das staatliche Ehrenzeichen in Gold: "Die drei führen vor Augen, was praktizierte Nächstenliebe bedeutet. Vier Jahrzehnte ständig einsatzbereit sein, Übungen, Unterricht und Fortbildungen mitmachen, ist keine Selbstverständlichkeit." Dafür brauche es ein außergewöhnliches Verantwortungsbewusstsein, Wissen, Können und nicht zuletzt Mut.

Kreisbrandinspektor Josef Kres ergänzte die Aussagen, auch im Namen von Kreisbrandmeister Alfons Huber, mit einem Hinweis auf das Engagement für das Allgemeinwohl: "Keiner der Jubilare hat jemals danach gefragt, was ihm das bringt. Nicht vergessen werden darf an einem solchen Abend auf die Ehefrauen und die Familien."

Den Glückwünschen schlossen sich zweiter Bürgermeister Thomas Meiler, die Kommandanten Manfred Sladky und Rüdiger Hettler sowie die Vereinsvorsitzenden Ulrich Krapf und Tina Träger an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.