Volksbegehren gegen Handelsabkommen unterstützen
KAB sagt Nein zu Ceta

Politik
Flossenbürg
02.07.2016
46
0

Mit dem Wirtschafts- und Handelsabkommen Ceta zwischen der Europäischen Union und Kanada befassen sich KAB und Männerverein in einer öffentlichen Vorstandssitzung am Mittwoch um 19 Uhr im Theresienheim. In den Mittelpunkt rückt Vorsitzender Franz Völkl Informationen rund um das umstrittene Abkommen. In der Diskussion bezieht die KAB eindeutig Stellung.

Der Sozialverband spricht sich deutlich gegen Ceta aus. Es werde zu gravierenden und nachteiligen Folgen kommen. Dabei spanne sich der Bogen von exklusiven Sonderrechten für Konzerne über den Druck auf die bäuerliche Landwirtschaft bis hin zu Nachteilen bei Arbeitnehmerrechten.

"Nur dagegen sein reicht nicht." Die KAB wolle zum Zulassungsantrag für ein Volksbegehren beitragen. In Flossenbürg wird am 16. und 17. Juli vor und nach den Gottesdiensten Gelegenheit gegeben, sich in eine Unterstützungsliste einzutragen.
Weitere Beiträge zu den Themen: KAB (175)Volksbegehren (5)Ceta (45)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.