Altenhammerer Wehr hält sich mit Schulungen fit
Nur ein bisschen Einsatz

Tina Träger (Fünfte von links) steht weiterhin an der Spitze der Altenhammerer Feuerwehr. Neben der Führung des Vereins ist sie im Übrigen auch in den Reihen der aktiven Wehr zu finden. Bild: nm
Vermischtes
Flossenbürg
11.01.2017
66
0

Hilfs- und Rettungseinsätze spielten 2016 nicht die große Rolle. Die Frauen und Männer der aktiven Feuerwehr in Altenhammer mussten nur selten zupacken. Überhaupt nicht geruhsam ging es dagegen beim Feuerwehrverein zu.

"So lange wir nicht gebraucht werden, geht es den Leuten gut", fasste Kommandant Rüdiger Hettler seine Übersicht zur Jahreshauptversammlung zusammen. Am Herzen lag ihm der Hinweis, dass sich zur Einsatzbereitschaft niemand Sorgen machen müsse. "Unsere Wehr ist gut ausgebildet. Übungen und Unterrichte halten das Leistungsniveau hoch."

Eine Auszeichnung ging an Thomas Deierl als eifrigsten Übungsteilnehmer. Hettler verwies auf das neue Tragkraftspritzenfahrzeug. Das Auto stand zwar bereits im Oktober 2015 in der Fahrzeughalle, offiziell gesegnet u wurde es aber erst im Juni 2016. Keinen Mangel an Helfern gab es beim Arbeitseinsatz am Gerätehaus. Der Eingangsbereich brauchte, um Feuchtigkeitsschäden zu verhindern, dringend eine Überdachung.

Den Gemeinschaftsgeist und die Geselligkeit bei den 128 Mitgliedern rückte Vereinsvorsitzende Tina Träger in den Blickpunkt. Zur Kultveranstaltung sei das Starkbierfest geworden. Im vergangenen Jahr lief es bereits zum 20. Mal, inklusive dunklem Bier, deftigen Brotzeiten und Fastenpredigt des Kommandanten. Am 17. März gibt es eine Neuauflage. Weitere Rückblicke und Vorschauen reichten vom "Unpolitischem Aschermittwoch" über den Gottesdienst zum Florianstag bis hin zu Besuchen bei benachbarten Wehren.

Über Lob und einen gut gefüllten Brotzeitkorb freute sich Gerhard Plödt. "Er ist unser Feuerwehrkoch und versorgt uns während des ganzen Jahres prima." Komplimente an die Wehr hatte Bürgermeister Thomas Meiler parat. "Zugunsten der Sicherheit aller Mitbürger wird hart gearbeitet. Auf ein solches Engagement bin ich und ist unser ganzer Ort stolz. Haltet weiterhin zusammen und kommt vor allem von allen Einsätzen gesund nach Hause."

Die FührungsspitzeBeim Zuhören blieb es in der Jahreshauptversammlung der Altenhammerer Feuerwehr nicht. Die Kameraden wählten im Schützenheim, das Gerätehaus war für das Treffen zu klein, den Vorstand. Vorsitzende ist für die nächsten beiden Jahre Tina Träger. Ihr stehen Josef Träger, Stefanie Fenzl, Harald Häupler, Konrad Irlbacher und Gerhard Plödt zur Seite. Über die Urkunde und den Ehrenkrug zur 40-jährigen Mitgliedschaft freute sich Thomas Deierl. So lange ist er im Übrigen auch schon in den Reihen der Aktiven zu finden.

Glückwünsche des Kommandanten Rüdiger Hettler galten Josef Träger und Florian Moser zu erfolgreich absolvierten Lehrgängen. Per Handschlag wurde Lukas Deierl von der Jugendgruppe in die aktive Wehr aufgenommen. (nm)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.